Bärenfalle verletzte Hund in Breitbrunn schwer

Planet Hund News Deutschland

In Breitbrunn am Chiemsee ist ein Hund am Dienstag schwer verletzt worden, da er in eine Bärenfalle getreten ist. Bis jetzt ist unklar wer diese Bärenfalle aufstellte und ob weitere dieser grausamen Fallen ausgelegt sind.

Seit 1995 ist das Aufstellen dieser Fallen aus Stahl, auch Tellereisen genannt, die eigentlich zum Fang von Raubtieren dienen, in der EU verboten! Damit soll verhindert werden, dass Haustiere, Menschen oder andere Waldbewohner in diese Fallen treten und verletzt oder sogar getötet werden.

Die Polizeiinspektion Prien bestätigte den Vorfall vom 26. Februar 2013 und schließt nicht aus, dass im Bereich Breitbrunn, Eggstätt und Gstad weitere dieser Bärenfallen ausgelegt worden sind.

Falls du eine Falle findest, bitte an die Polizei in Prien wenden Telefon 08051 / 90 57-0.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here