Banknotenspürhund erschnüffelt gestohlen geglaubtes Geld

Planet Hund News Österreich

Das Hunde eine sehr gute Nase haben und die unterschiedlichsten Gerüchte aufzuspüren, ist weithin bekannt. Das es aber selbst Hunde gibt, die auf das Erspüren von Dokumenten und Banknoten trainiert wurden, ist vielen jedoch nicht sehr geläufig.

In Österreich wurde gestern knapp vor drei Uhr Nachmittag die Polizei von einem älteren Ehepaar wegen eines vermuteten Einbruchs in ein Einfamilienhaus in Wien Floridsdorf gerufen. Die Beiden gaben an, ihr Erspartes von mehreren tausend Euro sei gestohlen worden. Da die Wiener Polizei keine Einbruchsspuren beim Haus feststellen konnte, wurde der Dokumenten- und Banknotenspürhund „Evita de La Basse Autriche“ dem Einsatz hinzugezogen.

Der Hund konnte innerhalb weniger Minuten das gestohlen geglaubte Bargeld in einer Schachtel in einem Küchenkasten erschnüffeln. Das Bargeld wurde den vergesslichen Besitzern sogleich übergeben.

Für einen Banknotenspürhund ist übrigens egal, welche Banknoten zu erschnüffeln sind wie beispielsweise Euros oder Dollar. Viel wichtiger sind für die Hundenase bestimmte chemische Substanzen, die von fast allen Notenbanken verwendet werden. Darauf ausgebildete Hunde zeigen ihre Wahrnehmungen der Nase durch ein passives Anzeigeverhalten an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here