Bewusstloser Hund nach Dachstuhlbrand in Mödling wiederbelebt

dachstuhlbrand-feuerwehr-moedling-01

Am Sonntagabend, den 5. Mai.2013, ist in Mödling in Niederösterreich ein Dachstuhl in Brand geraten. Während die Besitzerin sich selbst ins Freie retten konnte, befand sich ihr Hund, ein zweijähriger Dogge-Mischling, noch im Gebäude.

Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr arbeitete sich durch die Flammen vor. Sie fanden den Hund regungslos im Schlafzimmer des Einfamilienhauses und brachten ihn ins Freie. Die Rettungskräfte begannen mit der Wiederbelebung des Hundes und verabreichten ihm Sauerstoff. Der Hund kam wieder zu Bewusstsein und wurde in eine Tierklinik gebracht.

Dachtuhlbrand Mödling Hund
Wiederbelebungsmaßnahmen am Hund
Foto: BFK Mödling

Ein Nachbar alarmierte die Feuerwehr, als er Rauch und Flammen aus dem Dach des Nachbarhauses austreten sah. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Mödling eintrafen, drangen bereits Flammen aus dem brennenden Dachstuhl. Daraufhin wurde die Feuerwehr Wiener Neudorf hinzugerufen.

Rund drei Stunden lang kämpften die Einsatzkräfte gegen das Feuer an. Mit Hilfe von Wärmebildkameras wurden die letzten Glutnester lokalisiert und gelöscht. Laut der Feuerwehr wurde das Dachgeschoss durch den Brand massiv beschädigt.

Die Brandursache sowie die Höhe des Schadens sind noch unklar.

Fotos: Bezirksfeuerwehrkommando Mödling

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here