Ehepaar aus Rohrbach verkaufte illegal 600 Hunde

Planet Hund News Österreich

In Oberösterreich im Bezirk Rohrbach hat ein Ehepaar, beide deutsche Staatsbürger im Alter von 42 und 51 Jahren, über mehr als drei Jahre fast 600 Hunde verkauft, ohne eine Berechtigung dafür zu besitzen. Laut der Polizei sollen sie vorwiegend mit den Hunderassen Chihuahua, Mops, Malteser, Spaniel, Yorkshire und verschiedener Mischlingsrassen gezüchtet und diese verkauft haben.

In Kontakt mit den Interessenten kam das Ehepaar  über diverse Internetplattformen. Untergebracht sind und waren die Hunde in einem Haus im Bezirk Rohrbach und wurden von dort entweder innerhalb von Österreich an die Käufer zugestellt oder von dem 42-jährigen Verdächtigen, der Kraftfahrer ist, mit dem Lkw bis zur Grenze nach Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und nach Norwegen transportiert und verkauft. Zu einem Teil wurden die Hunde von den Käufern auch abgeholt.

Bei einer Hausdurchsuchung am 14. Dezember 2013 stellten Polizisten der Polizeiinspektionen Rohrbach, Neufelden und Aigen gemeinsam mit einem Mitglied der Tierrettung fest, dass seit September 2010 etwa 550 bis 600 Hunde bzw. Hundewelpen verkauft wurden. Dabei waren  auch Hunde mit der ansteckenden Parvovirose (diese ist eine hoch ansteckende und akut verlaufende Infektionskrankheit bei Hunden, die durch das Canine Parvovirus verursacht wird).

Es sind mindestens drei Fälle bekannt, bei denen die Hundewelpen, trotz sofortiger tierärztlicher Behandlung nach dem Kauf, an der tödlichen Virusinfektion verendeten. Zahlreiche weitere Hundewelpen konnten durch die sofortige Hilfe gerettet werden. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Polizisten insgesamt 63 Hunde und Hundewelpen in dem Haus.

Das Ehepaar wurde aufgrund der mangelhaften Haltung und zahlreicher Übertretungen nach dem Tierschutzgesetz und der Hundehalteverordnung sowie wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Betrugs angezeigt.

Quelle: Polizeiinspektion Rohrbach

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here