Ein Labrador nimmt den Zug

Zug auf Schienen

Am Regensburger Hauptbahnhof in Bayern wurde ein Labradormischling von der Polizei kurzfristig „festgenommen“. Der herrenlose Mischlingshund stieg offenbar in Beratzhausen alleine in einen Regionalzug.

In Regensburg nahm die Polizei den blinden Passagier in Obhut. Durch die Hundemarke konnte die Besitzerin schnell ausgeforscht werden. Da die Hundebesitzerin nicht erreichbar war, brachten die Polizeibeamten den Labradormischling in der Zwischenzeit in ein Tierheim.

Laut dem Tierheim, holte die Frau ihren abenteuerlustigen Ausreißer noch am selben Tag ab.
Auf eine Anzeige wegen Schwarzfahrens wurde seitens der Polizei verzichtet.  ;-)

Titelbild: Symbolbild

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here