Feuerwehr Bern befreite Border Collie aus misslicher Lage

Border Collie aus misslicher Lage in Bern befreit

In Bremgarten in Bern steckte ein Border Collie zwischen den Gitterstäben eines Eingangstores fest, und mußte von der Berufsfeuerwehr Bern aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Entweder wurde dem Border Collie seine Neugierde oder seine Fresslust zum Verhängnis. Er blieb mit dem Kopf zwischen den Gitterstäben stecken. Die Besitzerin alarmierte die Feuerwehr.

Mit einem hydraulischen Spreizer wurden die Stahlstäbe auseinander gedrückt und so der Hund befreit. Unverletzt konnte der Vierbeiner seiner erleichterten Besitzerin übergeben werden.

feuerwehr-bern-border-colliefeuerwehr-bern-spreizerFotos: Feuerwehr Bern

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here