Golden Retriever Flavio spürte vermisste Steirerin am Leopoldsteinersee auf

Leopoldsteinersee Steiermark

Bei einem Morgenspaziergang mit seinem Herrchen am Leopoldsteinersee in der Steiermark, spürte der achtjährige Golden Retriever Flavio eine stark unterkühlte Frau auf, welche die kalte Nacht (nahe am Gefrierpunkt) auf Samstag, den 12. Oktober 2013, im Freien verbrachte.

Kurz nachdem Flavio mit seinem Besitzer die Morgenrunde am Leopoldsteinersee startete, witterte der Golden Retriever eine Spur. Sein Herrchen hatte das Gefühl, der Hund wolle in den Wald. An langer Leine folgte er seinem Hund und entdeckte nach wenigen Metern die geschwächte Frau.

Er alarmierte die Rettung, die daraufhin die unterkühlte und nicht mehr ansprechbare Frau mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Linz flogen.

Hundebesitzer Klaus Buder wußte jedoch zum Zeitpunkt nicht, dass bereits zahlreiche Einsatzkräfte, unter anderem 42 Bergretter, 5 Hundeführer sowie Feuerwehren und Alpinpolizei aus dem Raum Eisenerz und Umgebung, seit Freitagabend nach der 34-jährigen abgängigen Frau suchten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here