Hund geschlagen und getreten: Anzeige gegen 19-Jährige Grazerin

Polizeiauto

In der Nacht auf den 7. August 2014, gegen 2.45 Uhr, alarmierte eine Anrainerin die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, dass in einer Nachbarswohnung in der Karl-Morre-Straße in Graz-Eggenberg ein Hund geschlagen wurde. Nachdem die Polizei in der Wohnung der 19-Jährigen und deren Lebensgefährten eintraf, gab die Frau an, dass sie ihren American Staffordshire Terrier misshandelt hat. Laut der Frau soll es für sie „Erziehungsmaßnahme“ gewesen sein.

Der verschreckte Hund wurde von der Polizei eingefangen und von der Feuerwehr ins Landestierheim Graz gebracht. Die Frau wurde wegen Tierquälerei von der Polizei angezeigt, über weitere Schritte wird die Staatsanwaltschaft entscheiden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here