Hund nach Absturz auf der Bastei gerettet

Basteibrück in der sächsischen Schweiz

Bei einem Ausflug zur Bastei, einer Felsformation mit Aussichtsplattform in der sächsischen Schweiz, mußte der vierjährige Mischlingshund Freddy aus einer Tiefe von rund 10 Metern von der Bergwacht gerettet werden.

Freddy war mit seinem beiden Besitzern auf dem Weg zur Bastei, als der Hund sich losriss und über die Sandstein-Brüstung sprang. Er fiel durch Äste und landete rund 10 Meter tief auf weichem Boden. Die Bergwacht aus Sebnitz rückte an und seilte sich zu dem winselnden Hund ab.

Der Mischling kam mit dem Schrecken davon und konnte unverletzt nach der rund einstündigen Rettungsaktion seinen Besitzern übergeben werden.

Titelfoto von wikipedia, User: Je-str

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here