Hund rettet neugeborenes Baby in Thailand

Thai Bangkaew Dog

Am Montagmorgen, den 3. Juni 2013,  rettete in der Provinz Ayutthaya in Thailand ein zweijähriger Thai Bangkaew Dog namens Pui, das Leben eines neugeborenen Babys. Das Baby, ein Mädchen wie sich später herausstellte, war in eine Plastiktüte eingewickelt und entsorgt worden.

Pui brachte das Plastiksackerl ins Haus der Familie und fing an zu bellen, um auf sich aufmerksam zu machen. Als die Familie die Plastiktüte genauer betrachtete, entdeckten sie das Neugeborene und brachten es umgehend in ein Krankenhaus.

Laut den Hundebesitzern spaziere der Thai Bangkaew Dog gerne in das kleine Wäldchen in der Nähe ihres Hauses. Möglicherweise fand der Hund dort die Tasche.

Das Baby war bereits geschwächt, auch die Nabelschnur war ungeschnitten. Das Mädchen wurde von den Ärzten versorgt und ist auf dem Weg der Besserung. Sie wog rund 2,2 Kilogramm und erblickte vermutlich ein bis zwei Monate zu früh das Licht der Welt.

Die zuständigen Behörden sind auf der Suche nach der Mutter des Kindes.

Pui, der Lebensretter erhielt ein Lederhalsband und ein Zertifikat des Roten Kreuzes als Zeichen der Anerkennung für sein kluges Verhalten. Zusätzlich gab es etwas Geld für Hundefutter.

Quelle: www.bangkokpost.com/news/local/353257/dog-saves-baby-life

Titelfoto: Symbolbild (wikipedia by Chumsang)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here