Hund auf Roller von Polizei gestoppt

roller_hund

Für seinen Hund ist auch am Roller Platz. Dies dachte sich wohl ein Hundebesitzer in Münster, doch prompt geriet dieser in eine Polizeikontrolle.

Die Polizisten, die am Donnerstag, den 19. September 2013, an der Warendorfer Straße in Münster in Nordrhein-Westfalen Geschwindigkeitskontrollen durchführten, staunten nicht schlecht, als sie den 60-jährigen Rollerfahrer anhielten.

Der Mann fuhr zwar nicht zu schnell, jedoch transportierte er zwischen seinen Beinen auf dem Trittbrett des Rollers in einer lilafarbenen Plastikbox seinen Vierbeiner mit sich. Laut Polizei saß der Mischlingshund sichtlich zufrieden in der Box.

Da die „Ladung“ unzureichend gesichert war, endete die Ausfahrt für Hund und Herrchen an der Kanalbrücke. Sie mußten den Heimweg zu Fuß antreten. Zudem erhoben die Beamten ein Verwarnungsgeld gegen den 60-jährigen Rollerfahrer.

Foto: Polizei Münster

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here