Hund vor Feuer in Graz gerettet

Einsatz der Feuerwehr in Graz zur Rettung eines Hundes

Am Vormittag dees 16. März brach in einer Wohnung in der Brucknerstraße in Graz Feuer aus. Zu diesem Zeitpunkt war der Hund eines jungen Pärchens alleine zu Hause und bellte laut, welches Anwohner hörten und den dichten Rauch bemerkten, der aus dem Fenster eines Mehrparteienhauses drang.

Feuer WohnungFeuerwehrmänner brachen die Wohnungstür auf und retteten den Hund, der sich glücklicherweise nicht im gefährdeten Zimmer aufhielt und keinen Schaden erlitt. Laut einem Bericht der Grazer Feuerwehr ging der Brand vom Fensterbrett – vermutlich von den dort zum Aufladen gelagerte Akkus – aus. Der Brand breitete sich schnell auf den Vorhang, das Kunststofffenster und weitere im Nahbereich befindliche brennbare Materialien aus.

Weil die Wohnung derzeit nicht bewohnt werden kann, wurde von der Grazer Feuerwehr über das Sozialamt eine Ersatzwohnung organisiert.

Tipp: Die Berufsfeuerwehr Graz empfiehlt Akkumulatoren nicht unbeaufsichtigt zu laden!

Fotos: Berufsfeuerwehr Graz

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here