Rettungsaktion für kleinen Hund auf der Burg Hesperingen in Luxemburg

Tier-Rettungsaktion auf der Burg Hesper

Am Montagvormittag erreichte die Feuerwehr Hesperingen im Kanton Luxemburg ein Notruf. Eine Anrainerin bemerkte einen kleinen Hund, der jaulend auf der Hesper Burg im Schutzzaun festsaß und alarmierte die Feuerwehr.

Tierrettung Feuerwehr Hesperingen Vor Ort mussten die Einsatzkräfte feststellen, dass sie den Vierbeiner mit Leitern nicht erreichen konnten und sich von oben herab zum Tier abseilen mussten. Zwei Feuerwehrmänner ließen sich zum verängstigten Hund herab und befreiten diesen aus seiner mißlichen Lage.

Er wurde ins Tierheim Gasperich gebracht, wo ihn sein Besitzer abholen konnte.

Der kleine Hund war von Zuhause ausgebüxt, schlüpfte durch den Schutzzaun hindurch und erklomm den Felsen auf der Burg Hesperingen,  wo er letztendlich im Schutznetz aus Stahl, welches das Herabstürzen loser Felsen verhindert, festsaß.

Fotos:  ©Cihesper.lu

Weitere Fotos vom Rettungseinsatz auf der Facebook Seite von Cihesper.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here