Nasenschleimhaut-Zellen können querschnittsgelähmte Hunde wieder auf die Beine bringen

Planet Hund Neuigkeiten

Das britische Forscherteam, berichtete im Fachmagazin „Brain“ über den Erfolg, wie mittels Einspritzen in das Rückenmark, von aufbereiteten Nasenschleimhaut-Zellen, querschnittsgelähmte Hunde teilweise wieder laufen konnten.

Das Experiment wurde an  23 querschnittsgelähmten Hunden durchgeführt. Diese waren mindestens 3 Monate schon gelähmt. Laut Forschern entspricht das bei einem Menschen einer Zeitspanne von einem Jahr.

Jasper, ein querschnittsgelähmter Dackel, nahm auch an dem Experiment teil und kann nun wieder laufen.

Da die Methode sich jedoch noch in der Grundlagenforschung befindet, helfe sie allerdings derzeit nur in Zusammenhang mit weiteren Eingriffen. Des Weiteren ist der potentielle Nutzen beim Menschen eingeschränkt. Denn die Methode stellt nicht alle Fähigkeiten her, die man früher besessen hat. So konnte zum Beispiel die Blasenfunktion nicht wieder hergestellt werden.

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/querschnittslaehmung-naszenzellen-spritze-laesst-hunde-wieder-laufen-a-868086.html#ref=rss

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here