Neues Zuhause für den einsamen Dogo-Argentino-Mix Barney

Planet Hund News Deutschland

Zwei Jahre lang kauerte der Dogo-Argentino-Mix Barney im Tierheim Berlin. Trotz besonderer Fürsorge der Mitarbeiter ging es dem Rüden immer schlechter, aus Einsamkeit verletzte sich der 5-jährige Mischling sogar selber. Er leckte sich die Pfoten wund.

„Ein Zeichen von Stress, den der Hund sozusagen nach innen trägt“, erklärt die Tierheimsprecherin noch vor kurzer Zeit.

Nun hat Barney ein neues Zuhause gefunden bei Familie R. in Biesenthal bei Wandlitz. Seine Wunden sind so gut wie verheilt und von Depressionen ist keine Spur mehr zu sehen.

Vor allem dazu beigetragen hat auch die dunkelfellige Familienhündin Uschi Schmidt, die das Herz des Dogo-Argentino-Mix in kurzer Zeit erobert hat. Die beiden Tiere teilen sich alles, vom Napf, Kissen und Korb und spielen gemeinsam, wann immer es geht.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here