Polizeihund Bendix stöberte Verdächtigen nach Einbruch in Graz auf

Polizeihund Bendix Diensthundefuehrer Gerd Berger
Foto: LPD Steiermark/Makowecz

Polizeihund „Bendix“ von der Polizeidiensthundeinspektion Süd konnte im Zuge der Fahndung nach einem Einbruch in eine Eggenberger Trafik in der Nacht auf den 23. Juni, zuerst einen Rucksack mit mehreren Stangen Zigaretten im Garten des Tatorts seinem Diensthundeführer Gruppeninspektor Gerd Berger anzeigen und kurz danach den Verdächtigen auf einem Nachbargrundstück aufstöbern.

Der 15-jährige ließ sich von der Polizeiinspektion Eggenberg widerstandslos festnehmen. Bei weiteren Untersuchungen fand die Polizei noch einen Hammer und zwei Räder, die offenbar von den Verdächtigen verwendet wurden. In der Wohnung des Verdächtigen aus Graz wurde Diebesgut sichergestellt, das von einem Einbruch in ein Lebensmittelgeschäft in Eggenberg stammte. Dieser Einbruch war in der Nacht zuvor verübt worden. Gestohlen wurden Lebensmittel, Getränke und Süßwaren im Wert von etwa 500 Euro.

Zwei weitere Verdächtige im Alter von 15 und 20 Jahren in Haft genommen

Der zweite im Zuge der Fahndung gefasste 15-Jährige sowie ein 20-jähriger Grazer stehen unter Verdacht, diesen Einbruch verübt zu haben. Weiters stehen die beiden 15-Jährigen unter Verdacht, gemeinsam mit einem gleichaltrigen und in Graz wohnhaften Schüler zwischen 19. und 21. Juni 2014 in eine Schule im Bezirk Lend eingebrochen zu haben. Dieser und der in Graz-Umgebung wohnhafte 15-Jährige sollen in der Zeit zwischen 16. und 18. Juni 2014 auch in eine Wohnung in Graz-Lend eingebrochen und daraus eine Musikanlage gestohlen haben.

Die Grazer Polizei schließt weitere Einbrüche der Verdächtigen nicht aus. Weitere Erhebungen werden geführt.

Foto: LPD Steiermark/Makowecz

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here