Rottweilerhündin trieb auf Weserwehr zu – Rettung in letzter Sekunde

Rottweiler Cindy mit Lebensretter

Beim Spielen mit ihrem Herrchen entlang der Weser in Bremen – Hastedt sprang die dreijährige Rottweiler-Hündin Cindy ins Wasser nahe das Stauwerkes. Sie geriet in die starke Strömung und der Sog trieb die Hündin immer weiter auf das Bremer Weserwehr zu.

Passanten erkannten den Ernst der Situation und warfen der Hündin einen Rettungsring mit Leine zu. Damit konnten sie Cindy bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte an der Spundwand sichern.

Zwei Taucher der Feuerwehr Bremen stiegen in die 14 Grad kalte Weser, sicherten die Rottweiler-Dame und schafften die rund 40 Kilo schwere Hündin an Land.

Überglücklich schloss der 56-jährige Hundebesitzer seine Rottweiler-Hündin in die Arme. Auch ihren Lebensrettern war Cindy sichtlich dankbar.

Weserwehr - Rottweiler von Feuerwehr gerettet

Laut der Feuerwehr Bremen hätte die Hündin den Zwischenfall mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht überlebt, wenn sie wenige Meter weiter in den Sog des Weserwehres gezogen worden wäre.

Fotos: Feuerwehr Bremen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here