Skandalöser Umgang mit dem Erbe einer Verstorbenen – Tierwohltätigkeitsverein lässt Hund einschläfern

Planet Hund Neuigkeiten

Der Tierschutzverein „Wood Green Animal Shelter“ in Godmanchester/ Großbritannien, erbte rund 100.000 Euro von der Witwe Lyndy Hill, die sich damit auch erhoffte, dass ihr Hund dort ein neues Zuhause bekommt.

Nur wenige Stunden nach dem die Besitzerin verstorben war, ordnete der Tierarzt des Tierschutzvereins an, dass ihr Hund eingeschläfert werden soll.

Absolut unverständlich für diese Entscheidung zeigten sich die Nachbarin und dessen Tochter, da der etwa 8 jährige Hund nur eine leichte Arthrose hatte.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here