Verletzter herrenloser Hund auf der A8 bei Augsburg gerettet

herrenloser-hund-augsburg-tierklinik

Am Dienstagvormittag sichtete ein Dauercamper im Bereich des Autobahnsees auf der A8 bei Augsburg zwei herrenlose Hunde und verständigte die Feuerwehr.

Die beiden Hunde waren auf die Fahrbahn gelaufen. Noch bevor die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg vor Ort waren, wurde einer der beiden Hunde von einem Auto angefahren und verstarb auf der rechten Fahrspur in Fahrtrichtung München, auf Höhe der Fußgängerbrücke, Ausfahrt Ost.

herrenloser-hund-autobahn-augsburgDer zweite Hund wurde von Passanten auf einem erhöhten betonierten Mittelstreifen festgehalten. Der imposante Hund war trotz seiner Verletzungen sehr brav und ließ sich kurz untersuchen. Er konnte sogar auf Kommando aufstehen und ein kleines Stück gehen.

In einem Transportkäfig wurde der American Akita von der Feuerwehr in eine Tierklinik gebracht. Eine alarmierte Hundeführerin der Polizei half dabei unterstützend.

Während des Einsatzes kam es auf der A8 zu einer rund halbstündigen Sperrung zweier Fahrspuren in Fahrtrichtung München, sowie einer Spur in Fahrtrichtung Stuttgart. Die beteiligten Autofahrer wurden nicht verletzt.

Fotos: Berufsfeuerwehr Augsburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here