Auf Welpenmasche im Internet hereingefallen

Planet Hund News Österreich

In Salzburg ist eine Familie auf Internetbetrüger herein gefallen, die einem 15-jährigen über eine Tierbörse einen jungen Boxerhund fast kostenlos angeboten haben. Der Vater des Jungen überwies den Internetbetrügern 170 € für Transportkosten von Belgien nach Österreich im Vorraus über die Western Union nach Kamerun.

Laut Polizei hätte der junge Boxerhund am 13. Jänner der Familie in Salzburg übergeben werden sollen. Der Welpe kam natürlich nicht an und die Familie erstatte Anzeige wegen Betrugsverdachts. Noch ermittelt die Polizei, wer hinter dem angeblichen Anbieter steckt.

Das Erschreckende an diesem Vorfall ist nicht nur das Hereinfallen auf Internetbetrüger im klassischen Stil („im Voraus bezahlen, Western Union“), sondern auch, dass es scheinbar keine Bedenken gab, einfach so einen jungen Welpen von Belgien nach Österreich transportieren zu lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here