Yorkshire Terrier in Gmunden an Rattengift verstorben

Planet Hund News Österreich

In Gmunden in Österreich starb ein achtjähriger Yorkshire Terrier an einer Vergiftung mit Rattengift, während etwa zur selben Zeit in Villach in Kärnten eine Cocker Spaniel Hündin gerettet werden konnte, die ebenso Rattengift schluckte.

Die 50-jährige Besitzerin ließ ihren Yorkshire Terrier am Sonntagabend, den 12. Mai. 2013, gegen 22 Uhr kurz vor ihrer Haustüre laufen. Kurz darauf erbrach der Hund mehrmals.

Die Hundebesitzerin brachte ihn darauf am nächsten Morgen zum Tierarzt. Dieser konnte leider nichts mehr für den kleinen Terrier tun. Er verstarb noch in der Tierarztpraxis.

Laut dem behandelten Tierarzt wies der Hund eindeutige Symptome einer Vergiftung mit Rattengift auf. Die Gmundnerin erstattete am Mittwoch bei der Polizei Anzeige. Es wird nach einem Tierquäler gefahndet.

[box type=“tick“]Unser Tipp: Erste Hilfe am Hund leisten, wenn er Vergiftungserscheinungen zeigt.[/box]

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here