Seite 1 von 1

Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 09:55
von Taya
Also eigentlich dachte ich, die Sache wäre bei Bella endlich erledigt. Sie ist ja jetzt 20 Wochen alt und ich hatte das mit dem Rausgehen bisher ganz gut im Griff. Lediglich, wenn meine Kinder zu Hause sind, geht es öfters drunter und drüber. Dann wird sie von einem zum anderen geschoben nach dem Motto "Ich geh nachher mit ihr raus" oder "Ich war aber zuletzt mit ihr draußen", so dass ich mir dann die Leine schnappte und selbst ging.
Als sich das mit dem Pinkeln wieder verschlimmerte, gewöhnte ich mir an, ihr wieder Belohnungsdrops zu geben, wenn sie draußen macht (sie hatte die Leckerlis irgendwann nicht mehr genommen, dann haben wir es ganz gelassen). Sie wusste von daher auch immer, was Sache war - denn nach jedem Pinkeln guckte sie mich schwanzwedelnd an. Ich fands natürlich süß. Leider machte sie dadurch auch einmal gleich 4x beim Spazierengehen und wollte IMMER was haben. Machte ich natürlich nicht mit.

Es klappte alles so gut, dass wir die 3 Stunden prima schafften.

Okay, vor einer Woche war ich bei einer Freundin, die hat Kaninchen. Das gefiel ihr überhaupt nicht und sie machte dort in den Flur. Ich schob es auf den Stress, so dass ich es kommentarlos wegwischte.
Daraufhin lief auch die letzte Woche hier prima, sie machte nicht einmal. Ich verlängerte die Zeit sogar auf 3,5 Stunden, weil sie manchmal nach 3 Stunden einfach nichts draußen machte. Tja, bis vorgestern.
Da ging es nämlich schon los, dass abends ein Pfützchen direkt vor der Wohnzimmertür war - und keiner wusste, wann es passierte. Und wir waren eine Stunde vorher erst draußen.

Gestern war aber alarmierend. Mein Sohn und ich kamen vom Einkaufen nach Hause und sie freute sich natürlich. Ich untersuchte den Boden, aber fand nichts. Als ich sie aber hochhob, merkte ich, dass sie etwas nass unten an den Hinterbeinen war. Wunderte mich, wischte es ab und ließ sie wieder runter. Später machte meine Tochter mich auf eine kleine Pfütze aufmerksam, an der Küchentür, die ich vorher übersehen hatte. Auch hier schob ich es auf das Wiedersehen Stunden zuvor, weil sie da ja etwas nass unten war. Aber dann gestern Abend passierte das Malheur. Sie hockte sich im Wohnzimmer am Esstisch hin und ließ sich auf mit einem Pfui nicht abschrecken. Sie guckt einen dann auch noch provozierend an und pinkelt fröhlich drauf los. Natürlich musste ich erst aufspringen.
Ich weiß, meine Tochter meinte vorher noch "Ist sie nicht etwas unruhig?" Und ich bejahte es, aber dann ging alles so schnell. Auch da war sie eine Stunde vorher erst draußen gewesen und hatte sich erleichtert.
Nur warum jetzt wieder? Es war doch alles so toll und klappte prima. Ich mach mir dann natürlich gleich immer Vorwürfe, was falsch zu machen...
Liegt es vielleicht daran, dass sie seit zwei Tagen Schnupfen hat?
Hat irgendjemand ne Idee?
Sie macht auch nicht auf sich aufmerksam, wenn sie mal muss. Das ist eher selten, dass sie sich vor die Tür setzt und fiept (bisher erst einmal passiert).

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 11:41
von Spinnerminna
Ich will dich ja jetzt nicht deprimieren, aber Carly ist jetzt 1 Jahr alt und ich kann nicht sagen, dass sie zu 100 % stubenrein ist. :?
4 bis 5 Stunden schafft sie, aber länger auch nicht.
Aber Carly hatte auch schon insgesamt drei Blasenentzündungen.
Wenn es bei Bella schon besser war, kommt dann bei euch vielleicht auch eine Blasenentzündung in Frage?
Lass das doch mal beim Tierarzt abklären.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 11:51
von Taya
Woran erkennt man das denn? Das einzige, was ich gestern gemerkt habe, war, dass sie plötzlich gar nichts mehr getrunken hat. Sie wich quasi vor dem Wassernapf zurück, als wäre es Gift. Erst gegen Mittag trank sie wieder - dann aber reichlich.
Das andere, was wir alle schon gesehen haben, ist die Tatsache, dass sie sich immer gern auf eine Seite setzt - quasi wie wir auf eine Pobacke. Woran das liegt, weiß ich nicht. Dachte, es ist vielleicht ein Tick oder so.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 12:15
von Andreas
Taya hat geschrieben:Also eigentlich dachte ich, die Sache wäre bei Bella endlich erledigt. Sie ist ja jetzt 20 Wochen alt und ich hatte das mit dem Rausgehen bisher ganz gut im Griff.

Vorab mal als Information. Die vollständige Kontrolle über Darm und Blase erreichen Junghunde so ab 16-20 Wochen.
Das Einhaltgen müssen Hunde auch erst trainieren. Das dauert je nach Hund schon mal auch deutlich länger.

Beim Rest deiner Schilderung habe ich jetzt so nicht gelesen was untypisch wäre. Das ist m.E. alles noch im grünen Bereich.

Eine Empfindlichkeit der Blase kann man bei dem Wetter natürlich nicht ganz ausschließen.
Muss sie sich sehr häufig lösen und drückt auch manchmal nur ein paar Tröpfchen raus, sollte man das mal abklären.

Du schreibst 20 Wochen ist sie alt. Wie groß ist sie in etwa?

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 13:10
von Taya
Sie ist ca. 35 cm hoch, kann auch inzwischen etwas mehr sein (ist sehr schwer, sie zu messen, weil sie einfach nicht stillhalten kann :D).

Manchmal, wenn wir rausgehen, neigt sie auch dazu, zweimal zu machen, besonders wenn die Blase sehr voll zu sein scheint. Sie lässt sich auch schnell ablenken (denke ich). Da kam es nicht nur einmal vor, dass sie noch ein weiteres Mal direkt hier im Hof noch gemacht hat, wo ich dachte 'Huch? Wasn nu?'

Passiert höchstens hin und wieder, dass sie, wenn sie speziell meine Tochter, die gerade aus der Schule kommt, trifft, noch ein paar Tröpfchen verliert. Aber dazu sage ich nichts, das soll ja normal sein. Das hatte mal aufgehört, dann kam wieder (besonders wenn der letzte Spaziergang so 2 Stunden her war).

Häufchen landen bei uns in der Wohnung übrigens seit der 2. Nacht nicht mehr - das macht sie alles brav draußen.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 14:40
von franzi-pinky
Hallo, nicht verzweifeln :)
Das ist aber auch ganz normal, ich denke schon das sie weiß, dass sie draußen machen muss. Aber junge Hunge haben halt noch eine kleine nicht ausgewachsene Blase, da kann es zwischendurch vorkommen das noch ein Unfall passiert :roll:
Wenn es mal ein paar Tage mit 3 Stunden klappt, muss es nicht unbedingt heissen das esjetzt geschafft ist.
Ich würde mit ihr wirklich noch alle 2 bis 3 Stunden raus gehen bis sie Blase sich entwickelt hat und sie länger aushalten kann.

Ich hatte das selbe Problem und ich denke so wirklich jeder Welpenbesitzer auch.
Ich dachte jippi jetzt ist es soweit und dann wieder Zack ein Rückschlag :crazy:
Bis Barney wirklich 4-5 Stunden aushalten konnte war er so 5 - 6 Monate alt und bei jedem Hund ist es anders.

Wenn sie es mal wieder vor deinen Augen macht und auf dich nicht reagiert, dann versuche es doch mal mit einer Wasser-Spritze und setze sie sofort wieder raus.

Nicht verzweifeln und durchhalten ist angesagt. :daumenrauf:

LG Franzi & Barney

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 14:55
von Andreas
Von den Schilderungen ist alles im grünen Bereich. Ich täte da erstmal keinen Grund zur sorge sehen

Taya hat geschrieben:Sie ist ca. 35 cm hoch, kann auch inzwischen etwas mehr sein (ist sehr schwer, sie zu messen, weil sie einfach nicht stillhalten kann :D).


ahaja, Wenn seit kurzem oder demnächst häufiger uriniert teilweise auch nur Tröpfchen herausdrückt, könnte das Vorboten für eine anstehende erste Läufigkeit sein. Mit ihren bald 5 Monaten und der derzeitigen Größe, schätze ich sie mal als Kleinhund ein. Da könnte man mit 5/6 Monaten durchaus mit der ersten Läufigkeit rechnen.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 25. Mai 2013, 16:48
von Taya
Laut Tierarzt wird sie so groß wie ein Spaniel, also mittelgroß - über 40 cm. Er sagte lediglich, die 20 kg wird sie nicht erreichen. Ging da ja um die Anmeldung beim Ordnungsamt, die mir wahrscheinlich bevorsteht :/
Und nein, es sind nicht immer nur ein paar Tröpfchen - da kommt wirklich immer ne gute Pfütze zustande. Leider.

Ich weiß, dass ich eigentlich nicht verzweifeln sollte - aber dennoch kommt immer wieder diese Niedergeschlagenheit und der Gedanke, irgendwas falsch gemacht zu haben. Und dann der stille Wunsch "Mensch Bella, jetzt mach doch endlich mal auf dich aufmerksam..."

Ich schiebe momentan ziemlich viel auf ihren Zahn- bzw. Fellwechsel, aber alles kann ja nicht daran liegen *seufz*.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 08:05
von Sandra
Sie ist knapp 5 Monate und schon 35cm? Dann wird sie wohl eher höher als 40cm (würde ich mal so denken).

In der Hundeerziehung gibt´s immer mal wieder Rückschläge. Gerade in der Junghundephase, wenn die Hunde sich erst selbst finden müssen und alles Neue verarbeiten müssen.
Kopf hoch - bleibt dran - das wird bestimmt, wenn der TA sagt, dass sonst alles in Ordnung ist!

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 08:30
von Taya
Ja wie gesagt, das Messen ist schon ein paar Wochen her. Könnte inzwischen auch größer sein. Ist recht schwer, weil sie wirklich nicht stillhalten kann :( Weiß auch nicht, wie ich das richtig mache.
Im Moment läuft wieder alles okay. Auch wenn sie morgens immer ziemlich lustlos ist, sobald die Kinder aus dem Haus sind. Aber in die Wohnung gemacht hat sie nicht wieder. Bis jetzt.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 09:02
von Andreas
Sandra hat geschrieben:Sie ist knapp 5 Monate und schon 35cm? Dann wird sie wohl eher höher als 40cm (würde ich mal so denken).


Schon? Mit 5 Monaten waren meine weit jenseits der 40. Endmaß +-60 im Monat 8.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Di 28. Mai 2013, 09:28
von Sandra
Andreas hat geschrieben:
Sandra hat geschrieben:Sie ist knapp 5 Monate und schon 35cm? Dann wird sie wohl eher höher als 40cm (würde ich mal so denken).

Schon? Mit 5 Monaten waren meine weit jenseits der 40. Endmaß +-60 im Monat 8.

Ich beziehe das eigentlich auf die vom TA fokussierte Endgröße ;) Selbst ein zarter Border Collie ist mit knapp 5 Monaten schon höher 8-)
Wenn sie jetzt also schon 35cm (und größer) ist, wird sie erwachsen höher als 40cm sein!

Wie gesagt, bleib dran!

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 21:30
von Feiticeira
Das Thema zum Sachkundenachweis findet ihr nun hier:
tierrecht/sachkundenachweis-hunde-nrw-t1013.html

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Mi 12. Jun 2013, 21:33
von Spinnerminna
Dankeschön! :winken:

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 10:53
von Taya
Waren heute beim Tierarzt. Er meinte, ich solle dem Ordnungsamt erstmal mitteilen, dass sie wohl so groß wie ein Zwergschnauzer würde, ansonsten einfach drauf ankommen lassen und notfalls halt Termin vereinbaren zwecks Sachkunde. Sie ist jetzt 38 cm groß.

Was die Stubenreinheit betrifft, so hatten wir jetzt 2 Wochen Ruhe und ich hatte schon erleichtert aufgeatmet... bis sie sich dann letzten Sonntag - vor meiner Nase - in den Flur hockte und fröhlich laufen ließ... die Leine hatte sie schon angelegt, ich musste mir lediglich den Schlüssel noch holen :/

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 12:32
von Frau_Werwolf
Manchmal gibt es so Rückschritte, aber das musst Du nicht überbewerten. Da war einfach zu großer Druck auf der Blase und die Leine das Zeichen, dass man pullern muss :lol:

Mein Hund war auch so ein hartnäckiges Exemplar und der ist jetzt super sauber. Mit dem kam ich mal nach einer großen Tour heim und was macht der Arsch? Geht in den Flur und pullert mir in die Gummistiefel. Der gnädige Herr hatte langsam begriffen, dass man auch sein Bein heben kann :lol:

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 13:24
von Taya
Naja, Bellas Eigenart ist, dass sie nicht auf den Bürgersteig pinkelt oder so, sondern grundsätzlich an den Straßenrand...
Hat wohl den Hintergrund, dass wir vor dem Haus eine Parkbucht haben - und irgendwie hat sie sich angewöhnt, eben ganz nah am Bordstein ihr Geschäft zu machen. Leider macht sie aber auch dann keine Ausnahme, wenn mal keine Parkbucht vorhanden ist. Das kann manchmal echt gefährlich werden und dann ist sie immer ganz verwirrt, wenn ich sie auf den Bürgersteig zurückziehe, obwohl sie doch so dringend muss.
Und das macht sie auch zu Hause - nach Möglichkeit immer GANZ nah an der Wand. Damit es auch bloß durch die Ritze und unter die Tür zum Nebenzimmer läuft... ansonsten halt auf Sohnemanns (oder Töchterchens) Matratze...

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 13:38
von Frau_Werwolf
Wie weit ist es denn bis zur nächsten Wiese? Ich würde schauen, wenn möglich, dass Du Wiese im zügigen Schritt aufsuchst und dort dann ganz besonders fürs Geschäft lobst. Am Bordstein ignorierst Du das einfach und schaust, dass Du sie sicherst. Sie bekommt dann schon mit, dass es mit saugfähigem Untergrund deutlich angenehmer beim pullern ist.

Und daheim ..... ist das keine böse Absicht von ihr. Sie scheint ein wenig bei der Stubenreinheit auf der Leitung zu stehen, das gibt es schon mal. Aber es legt sich. Spätestens in einem Jahr kannst Du drüber grinsen ;)

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Fr 21. Jun 2013, 13:45
von Taya
Wir wohnen an einer stark befahrenen Straße, eine der Hauptstraßen bei uns im Ort. Hinter dem Haus ist eine Wiese, das Problem ist, dass ich mit den Nachbarn schon Ärger bekommen habe, weil Bella anfangs dort immer ihr Geschäft verrichtet hat. Somit haben wir die Route ändern müssen. Ein Stück weit hinterm Haus läuft ein Bach entlang (ca. 3 Minuten Fußweg im Bella-Tempo), der Weg ist eigentlich auch sehr schön und wäre eine prima Stelle zu Pinkeln. ABER viele Hundehalter lassen die Haufen ihrer Hunde dort einfach liegen und somit hat niemand richtig Bock, zwischen den ganzen Tretminen ein Plätzchen zu finden, um dort seine Pfütze zu hinterlassen. Außerdem lässt Madame sich dort auch immer von den Enten und anderen Vögeln ablenken, die sie zu gern jagen würde.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Sa 29. Jun 2013, 21:59
von Holiday
Vielleicht ist das jetzt von mir, erzieherisch, nicht sinnvoll gedacht... Aber wenn Du einen Balkon hast, kannst Du Deinen Hund nicht eine Ecke zum Versäubern anbieten ? Kannst den Platz ja mit Holzschnitzel abdecken, eventuell mit wechselndem Untergrund. Eine Zeitlang habe ich das mit meinem Hund so gemacht und mittlerweile weiss er, "gemacht" wird nur draussen...

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 19:03
von Trini
@holiday
Ich kann mir ncht vorstellen, dass ein Hund, der so explizit Stellen fuers Pieseln aussucht mit dem Bakon glücklich ist. Ging bei meinem mal für eine kurze Zeit, da war er aber noch unter 12 Wochen. Danach nie wieder. Ich bin heute schon froh, dass er im Garten pieselt und in dringenden Faellen auch mal dort Kot absetzt, was ihm eigentlich ueberhaupt nicht liegt.

@Taya
Einiges hört sich von mir eher nach Unsicherheits-Pieseln an und anderes nach Ausrutschern an. Auch die Impfe hat bei uns noch mal einen deutlichen Rueckfall in der Stubenreinheit.

LG
Martina

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: So 30. Jun 2013, 19:26
von Andreas
Im Garten habe ich eine Stelle, nicht sehr groß, auf der auch die nächsten 10-20 Jahren wohl kein Rasen mehr angehen wird. Das ist die Stelle, auf der wir GrandDame als Welpe immer abgesetzt haben, sie hat bis zum Ende immer dort a Bächle gemacht. Auch an anderen Stelle, klar aber dort immer.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Di 9. Jul 2013, 14:29
von Holiday
Hallo Martina,

Das glaube ich auch, dass ein Hund nicht nur an einige ausgesuchte Stellen pieseln möchte. Obwohl ich eine Züchterin kenne, die genau dieses mit ihren Pudeln trainiert hat. Die ersten drei Lebensmonate ging es immer zum Versäubern in den Keller und gemacht (Flüssig und Fest) wurde auf eine Zeitung. Keine Ahnung, wie sie das geschafft hat, aber alle ihre Hunde machen es bis heute noch so. Kann man jetzt gut finden oder nicht.
Wichtig finde ich, dass der Hund lernt, sich draussen zu entleeren und wenn es vor dem Haus nicht geht, würde ich konsequent eine Ecke im Garten nehmen. Ist halt mühsam, so lange zu warten bis Hund endlich pieselt oder sein Geschäft erledigt hat. Bei meinem Hund habe ich die Erfahrung gemacht, dass es klappt. Was aber nicht heisst, das er nicht lieber in eine andere Ecke gehen würde :D

Viel Erfolg und Gruss,
Sylvia

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Di 29. Jul 2014, 21:26
von Brindle
Hallo ihr lieben,
also unsere pinkeln nicht immer an der gleichen Stelle, aber prinzipiell am liebsten auf Gras ;-) Haben sie von Anfang an eigentlich nur belohnt, wenn sie dort gemacht haben und das funktioniert bis jetzt wunderbar.
Nur derzeit haben wir leider ein ganz anderes Problem mit unserem Kleinen. Der junge Mann ist mittlerweile ca. 4 1/2 Monate alt und im Prinzip auch stubenrein (heißt, er meldet sich jedesmal, wenn er muss. Setzt sich vor die Wohnungstür und wenn es keiner mitkriegt fiept er). Nur ist es so, dass er extrem oft muss. Anfangs haben wir gedacht, dass er uns vielleicht ein wenig herumjagen will, indem er sich immer vor die Tür setzt, da er weiß, dass er dann raus kommt. Haben es also teilweise mal ignoriert. Allerdings scheint er wirklich zu müssen, macht nämlich jedesmal in die Wohnung, wenn keiner reagiert. Auch da haben wir erst gedacht, es wäre eine Art "Trotzreaktion", aber es hat sich nichts geändert. Heute war es ganz extrem. Waren insegsamt ganze 18x (!) mit ihm draußen. Und jedesmal ist eine anständige Pfütze entstanden. Haben ihn auch schon auf eine Blasenentzündung testen lassen, aber da ist alles in Ordnung. Habt ihr eine Idee, woran das liegen könnte, bzw. was wir machen können? Zur Info, wir füttern ihm Platinum Puppy Trockenfutter 3x am Tag. Vor ein paar Wochen hatte er Durchfall und da haben wir ihm sein Futter selbst gekocht, da war es viel besser. Könnte es eventuell am Futter liegen? Ich bin für jeden Tipp dankbar!!

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Mi 30. Jul 2014, 05:41
von Toblerone
Zum Tierarzt und richtig durchchecken lassen! Wenns keine Blasenentzündung ist, ists irgendwas anderes, aber das wird dir hier keiner beantworten können. Ich würde da nicht lange werweissen.

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Mi 30. Jul 2014, 09:06
von Aivlis
Hallo Brindle, da möchte ich mich anschliessen, Futter wird nicht die Ursache sein, lass auch unbedingt auch die Urindichte messen...u. Blutwerte überprüfen..

Re: Stubenreinheit? Ich verzweifle noch...

BeitragVerfasst: Mo 11. Aug 2014, 11:07
von Sandra
Und vielleicht mal Zucker messen lassen?!