Seite 1 von 1

Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Mo 13. Mai 2013, 15:18
von EmmavonzuHause
Hallo ihr Hundenarren..
Wir melden uns auch mal wieder pünktlich wenn das schöne Wetter nun zum Alltag wird.
Da es wieder warm ist können die Hunde auch wieder ins Wasser und Baden was das zeug hällt.
Nun meine Frage..? Baden eure Hunde gerne oder sind sie eher Wasserscheu?
Emma geht seit neuesten auch Freiwillig ins Wasser. Schwimmen kann sie sehr gut und dass auch mit viel vergnügen...! :))

Liebe Grüße ;)
Emma und Lisa

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Mo 13. Mai 2013, 16:47
von Andreas
Meine hatte so früh wie möglich das Wasser kennen gelernt. Bei GrandDame war es immer so, das man einen bogen um Wasser machen musste. Sie nahm jede Gelegenheit wahr um ins Wasser zu kommen. Was leider auch mal gefährlich werden konnte.
Kröte geht auch gerne ins Wasser obwohl sie auch heute noch nicht wirklich gut schwimmen kann und ich sie auch schon rausholen musste. Die Wasserpassion überwiegt jede negative Erfahrung.
Bär war seinerzeit schon etwas älter als wir ihn bekommen haben. Das hatte auch am Wasser seine folgen. Da er schon gut einige Monate alt war, kam das schädliche Denken bei ihm. Folglich gab es ein Paar Schwierigkeiten. Er ging gerne aber eher nur zum Bauch. Dennoch, ging es darum was zu holen schwamm er auch.

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2013, 09:20
von Gismo
Also meine liebt das Wasser mittlerweile sehr. :D
Als wir sie bekamen, war sie noch etwas schüchtern in Bezug auf Wasser. Als sie aber merkte, dass alle Ihre Gassipartner in die Weser sprangen und sie immer am Rand alleine stand, hat sie sich überlegt auch mal das Wasser zu versuchen.
Erst immer nur bis zum Bauch und nun schwimmt sie auch gerne mal etwas wenn man einen Stock oder Ball reinwirft.

Wasser ist nun ein absolutes MUSS geworden auf den Spaziergängen. :lol:

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Di 14. Mai 2013, 22:01
von EmmavonzuHause
Gismo.?!
Ganz genau, das war bei Emma genauso. Wir waren mit Hundefreunden an einem Hundefreundlichen Strand und alle Hunde sind sofort ins Wasser gerannt haben gespielt oder sind geschwommen. Nur die kleine Emma stand am Ufer und hat einsam gewinzelt. Sie hat allen Mut zusammen gefasst ist ins Wasser und hatte spaß.. :)

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2013, 04:27
von Toblerone
Meine beiden liebten das Wasser von klein an- aber nur soweit, wie sie noch Boden unter den Füssen hatten.
Raya, die ältere der beiden, hat es als Welpe mal probiert, einem Stock hinterher zu schwimmen- und dabei nur viel Wasser geschluckt und wurde von mir aus dem Teich gezogen. Seither traute sie sich nicht mehr zu schwimmen.

Dann sind wir umgezogen, direkt an einen grossen See. Da wir nur wenige Meter vom Ufer wohnen, sind wir natürlich viel am Wasser, im Sommer auch im Wasser. Und vor 2 Jahren, Raya war gerade 7 geworden, das grosse Wunder- nachdem sie oft bis zum Hals im Wasser gestanden und uns Menschen beim schwimmen hinterher gekläfft hatte, konnte ich sie mit einem Stück Wurst zum schwimmen überreden. Ich glaube, sie war genauso so überrascht wie ich :D
Seither schwimmt sie gerne, aber auch nur, wenn es unbedingt sein muss (Stöckchen holen) oder wenn Frauchen/Herrchen ebenfalls mitschwimmen. Vorallem dann entwickelt sie eine sehr grosse Schwimmleidenschaft, selbst wenn der See sehr aufgewühlt ist mit Wellen.

Dogge Grizzly war da etwas unkomplizierter, aber auch er entdeckte das schwimmen erst, nachdem wir an den See gezogen waren und sein geliebtes Herrchen schwimmen ging. Irgendwann ist er einfach hinterher geschwommen. Aber auch er geht nicht schwimmen, wenn es nicht sein muss- bis zum Bauch im Wasser stehen hingegen kann er auch mitten im Winter :)

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2013, 09:36
von Taya
Seit letzter Woche geht auch Bella gern ins Wasser - zumindest in den hiesigen Bach. Davon kann sie einfach nicht genug bekommen. Pfützen sind auch was tolles, da springt sie immer rein.
Aber kommt das Wasser von oben (Regen, Dusche), ist sie total scheu. Brauchten letztens für eine normalerweise 10 Minuten Spaziergang (morgens nach dem Aufstehen) eine satte halbe Stunde, weil sie sich einfach nicht erleichtern wollte - sondern gleich wieder rein.

Zu Hause rennt sie übrigens immer wie von der Tarantel gebissen durch die Wohnung und muss sich erst einmal wälzen (die komischen Geräusche, die sie dabei macht, bringen mich immer zum lachen).

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Mi 15. Mai 2013, 13:29
von EmmavonzuHause
Sogar Pfützen waren früher ein großen Problem bei uns ein riesen Bogen. Auch wenn der Durst noch so stark war. Ich weiß nicht ob sie eine art Trauma mit Wasser gemacht hat, ich wüsste aber nicht. Jetzt geht dass alles wie geschmiert. Wenn Emma ihre 5 Minuten hat nimmt sie alle 4 Beine in die Hand und rennt was dass Zeug hällt.

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 13:46
von Wärnär
Hallo,
das ist mein erster Beitrag und der passt so gut zu meinem Nacho!
Er liebt Wasser über alles. Wenn wir nur in der Nähe von einem See sind und er ihn noch gar nicht sehen kann, dann nimmt er sofort die Witterung auf und zieht Richtung kühles Nass. Ob er das wohl riechen kann?
Im Sommer stelle ich ihm immer diese blaue Sandkastenmuschel für Kinder mit Wasser befüllt hin. Da hat er einen riesen Spass. Er springt rein, scharbt darin mit den Pfoten und legt sich anschliessend genüsslich rein. Auch der Wasserschlauch ist immer ein gern gesehenes Spielzeug. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass es sich hier um einen Labbi handelt. :D Das erklärt ja schon einiges!
Aber das müsste man echt mal filmen. Ein Bild für die Götter!
Gruß,
euer Wärnär

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Do 13. Jun 2013, 19:15
von Gismo
Wärnär hat geschrieben:Er liebt Wasser über alles. Wenn wir nur in der Nähe von einem See sind und er ihn noch gar nicht sehen kann, dann nimmt er sofort die Witterung auf und zieht Richtung kühles Nass. Ob er das wohl riechen kann?

Da würde ich sagen, typisch Labbi, ich glaube die lieben alle das Wasser und sind dann nicht mehr zu halten.
Ich habe hier mehrere in der Nachbarschaft und keiner kommt trocken von der Weser zurück. :lol:

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 12:36
von Frau_Werwolf
Nicht nur die Labbis sind so lustig mit Wasser drauf, mein Terrier kann das auch. Anfang Mai waren wir für eine längere Strecke unterwegs. Es war warm und hier hatten sie Waldbrandgefahr gemeldet, weil es zu trocken warn. Das kann einen Terrier jedoch nicht davon abhalten, einen Matschetümpel zu riechen und sich hinein zu legen. Raus kam dann nicht nur ein Schwarzfußindianer sondern der Hund war nahezu komplett schwarz.

Tja, die Strafe folgte daheim auf dem Fuße. So einen miefenden Hund mag ich nicht in der Wohnung haben, also wurde der im Garten vorsichtig mit dem Schlauch abgeduscht. Das findet er mal richtig mies und steht dann immer wie ein geprügelter Hund dort :mrgreen:

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 18:30
von Gismo
Ahhhh, ich verstehe, Du meinst so was hier:

Bild

Hier sieht man was die Dame vom abduschen hält.

Bild

Re: Hunde.. Und das Wasser :)

BeitragVerfasst: Fr 14. Jun 2013, 18:45
von Frau_Werwolf
Genau :clap: Und vorher wird noch wie ein Irrer rum gesprungen, weil man dem Drama so vielleicht entgehen kann :crazy: