Welche Hunderasse für einen 12-jährigen?

Welcher treue Begleiter ist für mich der richtige?

Moderator: Moderatoren

Welche Hunderasse für einen 12-jährigen?

Beitragvon Melzner

Hallo zusammen,

mein Sohn wird bald 12 und soll dann seinen lang erwünschten Hund bekommen.

Wir haben ein Haus mit Garten, allerdings soll der nicht zum Hundeklo werden.
Kann mir jemand raten, was für ein Hund für ein Kind in diesem Alter geeignet ist? Er soll nicht zu klein sein, aber auch nicht so groß, dass mein Sohn mit ihm nicht alleine spazieren kann. Außerdem sollte er nicht zu sehr haaren, Bekannte haben einen Hund, da ist immer alles voll mit Hundehaaren.

Vielleicht weiß auch jemand einen seriösen Züchter in meiner Gegend?

Danke schon mal für Eure Vorschläge. :)

Grüße aus der Eifel
Rolf
Melzner
Pipiwischer
 
Beiträge: 4
Registriert: Mo 12. Mai 2014, 09:55

Re: Welche Hunderasse für einen 12-jährigen?

Beitragvon Toblerone

Hallo Rolf. Ehrlich gesagt bekomm ich etwas Bauchschmerzen, wenn ich deinen Beitrag lese. Ein Hund soll her für den 12jährigen Sohn (erstmal eine gute Idee), aber er soll den Garten nicht als Klo benutzen, soll kaum haaren, soll unkompliziert sein, damit der Sohn alleine spazieren gehen kann und ich meine zwischen den Zeilen zu lesen, allgemein nicht allzu viel Arbeit machen. Leider funktioniert das nicht. Ein Hund ist ein Full time job, für bis zu 15 Jahren.

Ein Welpe wird dir nicht nur den Garten, sondern auch das Haus vollpinkeln und sch..., bis er gelernt hat, was Stubenreinheit ist. Je nach Welpe und eurer Erziehung kann das uU mehrere Wochen dauern, wo man knieend Hinterlassenschaften vom Teppich wegputzt und nachts mehrmals raus muß mit dem Kleinen. Meiner Meinung nach dürfte es unmöglich sein, daß der Garten nicht zum Hundeklo wird. Natürlich kann man ihm beibringen, daß zB Beete tabu sind, aber ihr werdet nicht drumrum kommen, wenigstens täglich eine Runde mit Kottüten oder Schaufel zu machen.

Ich hoffe, euch ist bewusst, daß ihr (die Eltern) für den Hund verantwortlich seid. Auch wenn der Junior sich sehnlichst einen vierbeinigen Freund wünscht, schlußendlich seid ihr diejenigen, die ihn erziehen müsst, die mit ihm morgens bei strömenden Regen raus müsst und die für ein artgerechtes Hundeleben sorgen müsst. Als Hundeneulinge würde ich euch ganz dringend eine gute! Hundeschule empfehlen. Auch dies wird im Endeffekt in eurer Verantwortung (und Zeit) liegen. Der Hund will nicht nur ein bisschen Gassi mit dem Junior, sondern auch geistig beschäftigt und, je nach Temperament und Rasse, körperlich auch richtig ausgelastet werden (joggen, Fahrrad, Hundesport etc).

Die Frage ist, wollt ihr euch wirklich einen Welpen ins Haus holen (was viel Freude, aber noch mehr Arbeit und Dreck bringt) oder vielleicht doch einen erwachsenen Hund zB aus dem Tierheim, der schon erzogen ist, Stubenreinheit kennt und sich auch nicht so schnell durch Erziehungsfehler beeindrucken läßt? Leider ist es so, daß die ersten 16 Wochen in einem Hundeleben entscheidend sind- was in dieser Zeit verpasst oder vermurkst wurde, läßt sich nur schwer wieder ausbügeln. Es ist darum sehr wichtig, daß ihr euch das gut überlegt, euch in Hundebüchern und Internet einlest und euch bewusst seid, daß so ein Hund nicht einfach "nebenbei" läuft. Es gibt viel Arbeit und ist eine große Verantwortung für viele Jahre.

Bezüglich wenig haaren fallen mir nur so Rassen wie Pudel und Labradoodle (Modemix Labrador x Pudel) ein. Da sind wohl noch ein paar wenige andere Rassen, die ich aber niemals einem Anfänger empfehlen würde. Ganz persönlich empfehle ich euch, lest euch erstmal gründlich ein und dann sucht nach einem erwachsenen, gut erzogenen Hund. Die Tierheime sind voll von wunderbaren, unkomplizierten Hunden, und man wird euch dort besser beraten können als ein Züchter, welcher Vierbeiner gut in eure Familie passt.
Benutzeravatar
Toblerone
Wasserträger
 
Beiträge: 179
Registriert: Fr 10. Mai 2013, 05:10

Re: Welche Hunderasse für einen 12-jährigen?

Beitragvon Aivlis

Hallo Rolf ,
ich war auch ungefähr in dem Alter als ich meinen 1. " eigenen " Hund bekam. ;) Nunja, das mit dem Haaren und der Grösse war etwas anders...er war ein Bernhardiner :D ;) Also zumindest für mich war es mein eigener...meine Erziehungberechtigten gehörte er ja offiziell ;) Vielleicht ein kleiner Vorschlag ..damit euer Sohn schon vorab Erfahrung sammeln kann , könntet ihr mit ihm ein Tierheim besuchen u. evtl. ersteinmal als Gassigänger aushelfen...? So könntet ihr euch mit verschiedenen Hunden vertraut machen und Informationen sammeln. Wichtig ist es, wie auch immer ihr euch entscheidet, hinter Sohnemann und Hund zu stehen, auch wenn der Junge die Lust verlieren sollte sich um den Wuff zu kümmern. Denn es kommt ja noch die Pupertät und Selbstfindung seinerseits. ;) Bei manchen Kids kann es so ablaufen, muss aber nicht. :) Leidet euer Junge an Allergien oder stören Haare generell ?

Lieber Gruss, Aivlis
Benutzeravatar
Aivlis
Kotbeutelhalter
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa 15. Mär 2014, 16:50

Re: Welche Hunderasse für einen 12-jährigen?

Beitragvon Trini

Hallo Rolf,

Hier auch noch einmal. :D

Wie schon von meinen Vorschreiberinnen gesagt, sind Welpen erst einmal nur - wie Babys - schlecht funktionierende Verdauungsmaschinen, die aber fiese, spitze Zaehnchen haben, mit denen man in Menschen reinbeissen, Wohnungseinrichtungen und Klamotten zerstoeren kann - einfach weil sie nur so ihre Welt erkunden koennen. Und anfangs brauchen sie eben auch fast 24h-Betreuung, die ein 12-jaehriger nicht ohne Unterstuetzung der Eltern leisten kann.

Ich wuerde Deine Frage umdrehen, wollt Ihr als Eltern einen Hund und wenn ja, was stellt Ihr Euch charakterlich vor? Die Wahrscheinlichkeit, dass der Hund bei Euch den Rest seines Lebens verbringen wird, ist sehr, sehr hoch.

Wie schon genannt, waere das TH eine Anlaufstelle oder auch Tierschutzvereine, die mit Pflegestellen arbeiten.

LG
Martina
Trini
Futterautomat
 
Beiträge: 441
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 21:53

Re: Welche Hunderasse für einen 12-jährigen?

Beitragvon Spinnerminna

Ach, hier war ja noch ein Beitrag von dir! :)
Dann ist zumindest die Frage nach dem Alter deines Sohnes beantwortet. ;)
Benutzeravatar
Spinnerminna
Hundeführer
 
Beiträge: 1650
Registriert: Di 18. Sep 2012, 14:46
Wohnort: Freudenberg (NRW)


Empfohlene Artikel:

Zurück zu Welcher Hund?

cron