Hunde Ratgeber von A bis Z

Hunde Ratgeber
Hunde Ratgeber von Planet Hund für ein schönes Zusammenleben mit unseren Vierbeinern.

Für unser Leben sind Hunde eine Erfahrung, die wir nicht missen wollen. Damit das Leben zwischen Mensch & Hund gut und harmonisch funktioniert, sind wir gefordert unsere Vierbeiner zu verstehen und bestmöglichst ein schönes Leben an unserer Seite zu ermöglich. Hunde Ratgeber sollen und können uns Hundehalter dabei helfen. In unserem Hundemagazin haben wir über die Laufe der Jahre zahlreiche Tipps & Tricks aber auch kritische Betrachtungen zur Haltung von Hunden veröffentlicht.

Hier haben wir unsere wichtigsten und interessantesten Artikel über Hundehaltung in Form eines Hunde Ratgebers von A bis Z zusammen gefasst, damit du alle Punkte übersichtlich auf einen Blick hast. Genaugenommen haben wir die Reihenfolge so abgestimmt, wie es im wirklichen Leben eines (zukünftigen) Hundehalters auch abläuft.

Mein künftiger Hund – der erste Schritt

Hunderatgeber Tipps für erste Schritte mit dem eigenen Hund
Im Hunde Ratgeber: Die ersten Schritte mit dem eigenen Hund

Kosten: Bevor ich mir einen Hund hole, sollte erst einmal die Überlegung angestellt werden, ob meine derzeitige finanzielle dies überhaupt zulässt. Ein Hund, je nachdem wo man ihn holt, kann in der Anschaffung schon hohe Kosten verursachen. Nicht zu verachten sind auch die monatlichen Kosten, die je nach Gesundheit des Hundes manchmal das Budget übersteigen kann. Link: Kosten für einen Hund: Kann ich mir ein Tier leisten?

Familiäre Situation: Neben all der finanziellen Situation muss unbedingt auch die familiäre Situation bedacht werden. Passt überhaupt ein Hund in meine Lebenssituation? Ist eine Betreuung tagsüber gewährleistet, oder müsste mein Hund 8 Stunden ausharren? Sind alle in der Familie mit der Anschaffung einverstanden? Bestehen Allergien, so dass eventuell der hündische Familienzuwachs nur von kurzer Dauer sein könnte? All das sollte, nein es muss sogar, vor der Anschaffung eines Hundes durchdacht werden!

Hund kaufen / Tierheim: Wenn ich mich nun dazu entschieden habe, mir einen vierbeinigen Freund ins Haus zu holen, stellt sich die Frage, wo bekomme ich den geeigneten Hund für mich her? Soll es ein Welpe oder schon ein erwachsener Hund sein? Möchte ich ihn aus dem Tierheim holen, oder von einem Züchter? All diese Fragen beantwortet unser ausführlicher Dreiteiler „Augen auf beim Hundekauf„. Einzig wichtig ist, dass man sehr genau darauf achtet, wo man seinen Hund herholt, egal ob nun Tierheim, Tierschutz, oder Züchter.

  1. Woran guten Züchter erkennen?
  2. Hundezucht und Gene
  3. Hundezuchtvereine und Papiere

Mein Hund ist eingezogen

Welpe: Wenn es nun ein kleiner Welpe geworden ist, ist gerade für den Anfang einiges zu beachten und auch viel zu tun. So ein kleines Wollknäul kann einem nämlich ganz schön auf Trab halten.

  1. Welpe kommt ins Haus: Grundlagen über das Zusammenleben mit dem neuen Hund
  2. Gibt es eine Welpenschutz?

Lernen: Ob nun Welpe oder erwachsener Hund: Beim Zusammenleben mit dem Menschen muss der Hund einiges lernen – aber nicht nur er. Ob es nun die Stubenreinheit ist, oder dem Hund das alleine Bleiben beigebracht werden soll, gerade am Anfang sollte man sich viel Zeit nehmen und für einen Welpen Urlaub einplanen.

  1. Stubenreinheit erlernen
  2. Dem Hund das Alleine Bleiben üben

Auslauf & Spaziergänge: Bei einem erwachsenen Hund muss nicht wirklich auf die Spaziergang-Länge geachtet werden (außer er hat eine Krankheit), bei einem Welpen sieht das wieder anders aus. Damit er nicht überfordert wird, sollten die Spaziergänge am Anfang nicht sehr lang sein, dafür mehrer kleine Gassigänge über den Tag verteilt werden. Aber nicht nur Gassizeiten sollten beachtet werden, sondern generell darf der Welpe auch hier draußen das 1×1 des „guten Benehmens“ lernen.

Welpenspaziergang – Was sollte beim Ausgang mit Welpen beachtet werden

Hundeschule

Je nach Wissensstand von einem selber, aber auch wie der Hund sich benimmt, kann ein Besuch einer Hundeschule sinnvoll sein. Es gibt zwar auch Online-Hundetrainings-Angebote, doch von diesen kann man als Anfänger nur abraten. Hier empfiehlt es sich neben dem Hundeschulenbesuch, gute Hundebücher unter den zahlreichen gedruckten Hunde Ratgebern zu lesen.

Viele Hundeschulen bieten auch neben den normalen „Erziehungskurse“ viele schöne Auslastungsangebote an. Von Agility, über Dummytraining oder sogar Mantrailing gibt es viele tolle Angebote, die Hund und Besitzer zusammen sehr viel Spaß machen können.

Ist Online Hundetraining sinnvoll?

Ernährung

Ratgeber über richtige Ernährung für Hunde
Viele hilfreiche Tipps zur Ernährung im Hunde Ratgeber.

Früher gab es für den Hund Reste vom Tisch. Heute sollte man sich schon ein paar mehr Gedanken um die Ernährung seines Vierbeiners machen. Es gibt viele Fütterungsformen. Aber egal ob man nun Trockenfutter, Nassfutter füttert, oder barft – es muss dem Hund schmecken und auch gut bekommen und selber sollte man auch mit der Fütterungsform zurecht kommen.
Auf jeden Fall sollte man sich nicht verunsichern lassen, denn egal wieviele Hundebesitzer man fragt oder Hunde Ratgeber liest, jeder ist von seiner Fütterungsform überzeugt. Daher immer auf seinen eigenen Hund schauen und auf sein eigenes Bauchgefühl hören. Was aber für uns überhaupt nicht in Frage kommt, ist eine vegane, also fleischlose Ernährung des Hundes. Der Hund ist nun mal Fleischfresser und heute weiß man noch nicht, ob eine vegane Ernährung nicht starke gesundheitliche Einschränkungen bei Hunden verursachen kann.

  1. Katzen würden Mäuse kaufen: Schwarzbuch Tierfutter
  2. Den Hund barfen

Hundekrankheiten – Gesundheit

Gesunder Hund
Ein gesunder und agiler Hund läuft über die Wiese.

Somit kommen wir in unserem Hunderatgeber von A bis Z auch schon zur Gesundheit deines Hundes. Erkrankungen gibt es natürlich viele. Aber eine gesunde Ernährung, artgerechte Auslastung und Vorbeugungen, wie zum Beispiel bei Zecken, fördern das Gesundbleiben des Hundes. Trotzdem können natürlich Unfälle passieren, die man nicht beeinflussen kann. In unserer Erste Hilfe Rubrik haben wir viele Artikel über Erstmaßnahmen zur Hilfe zusammengefasst. Egal ob der Hund sich einen Splitter eingetreten hat, oder Gift gefressen hat. Es lohnt sich diese Ratgeber durchzulesen, um im Ernstfall richtig und schnell reagieren zu können.

  1. Zecken beim Hund: Vorbeugen, Krankheiten und Entfernung
  2. Zooanthroponose – Übertragbare Krankheiten vom Hund auf den Menschen
  3. Verletzungen an den Pfoten
  4. Hunden einen Verband anlegen
  5. Rattengift: Hunden Erste Hilfe leisten
  6. Vergiftungen allgemein

Hundehaltung leicht gemacht?

Auch wenn sich viele Worte, Tipps und Hinweise in unserem Hunde Ratgeber erst einmal viel und schwierig anhören, so wächst man Tag für Tag in die Erziehung und Beziehung des Hundes hinein. Aber je besser man vorbereitet ist, desto entspannter kann man alle Situationen meistern. Und wenn man dann seinem Vierbeiner in die Augen schaut, sind eh alle Schandtaten vergessen und man weiß, warum man sich diesen süßen Wicht angeschafft hat!

Die vier Jahreszeiten für Vierbeiner im Hunde Ratgeber

Hund im HerbstWie für uns Menschen hat auch für unsere Vierbeiner jede Jahreszeit ihre Besonderheit. Ein paar Beispiele:

Ich habe eine Frage zur Hundehaltung

Du hast noch offene Fragen zur Haltung von Hunden oder generell über Hunde? Die Suche in unserem Planet Hund Hundemagazin hat für dich noch nicht die passende Antwort gefunden? Probier es doch in unserem Hundeforum oder auf unserer Facebook-Seite. Hier posten wir gerne aktuelle Tipps rund um Hunde & Hundehaltung!

Titelbild: fotalia.de / jolopes