Hundestrand in Grado – Il Lido di Fido

hundestrand-italien-lido-di-fido-01

Im beliebten Urlaubsort Grado in Italien gibt es den Hundestrand Il Lido di Fido. Er befindet sich am letzten Strandabschnitt von Grado Richtung Osten und ist einer von zwei Hundestränden in Grado, wo Hunde mit zum Strand dürfen und sich in bestimmten Bereichen im Meer abkühlen können. Der zweite Hundestrand ist der La Spiaggia di Snoopy  in Grado Pineta.

Von Salzburg aus, fährt man mit dem Auto rund 3 1/2 Stunden bis zum Urlaubsort. Fährt man von München weg, muss man circa eine Stunde Anfahrt dazu rechnen.

Lido di Fido Öffnungszeiten:

Der Strand Il Lido di Fido in Grado ist täglich ab Ende April bis Ende September von 8 bis 19 Uhr geöffnet. An diesem Hundestrand ist den Hunden das Schwimmen im Meer in abgegrenzten Bereichen erlaubt.



Booking.com

Lido di Fido Ausstattung und Preise:

Ab rund 20 Euro pro Tag kann der Urlaub am Strand mit seinem Vierbeiner genossen werden. Inkludiert ist dabei ein Sonnenschirm, ein Liegestuhl, eine Hundeliege, ein Leinenhalter, eine Plastiktüte für Hinterlassenschaften und ein Wassernapf. Gegen einen Aufpreis gibt es auch eine zweite Liege. Für Reihen weiter vorne ist mehr zu bezahlen, dafür wird es günstiger, je länger der Urlaub dauert.

Zusätzlich gibt es einen Wasserhahn, einen Wasserstrahl zum Abspülen der Hunde und eine Hundetoilette. Für Notfälle ist in unmittelbarer Nähe eine Tierarztpraxis.

Um Streitigkeiten zwischen den Tieren zu vermeiden, herrscht am Lido di Fido Maulkorbpflicht.

Die genaue Preisliste und Strandordnung an die sich Gäste mit ihren Hunden am Lido di Fido in Grado halten müssen, finden sich auf der Webseite www.gradoit.it/_de/spiaggia/lido_di_fido.asp

Hundestrand Lido di Fido Fotos und Video:

Lido di Fido auf der Landkarte:

34073 Grado – Italia
innerhalb des Hauptstrandes GIT von Grado, an der Grenze zum Al Bosco Strand


Größere Kartenansicht

Fotos: Lido di Fido

Hier geht es zur Übersicht mit weiteren Hundestränden in Italien.

Warst du bereits an diesem Hundestrand? Schreibe uns bitte deine Erfahrungen über Italien als Urlaubsland oder den Hundestrand Lido di Fido als Kommentar unter diesem Artikel!

7 Kommentare

  1. wer hat mit hund in Grado urlaub gemacht und kann ein Quartier empfhelen?

    Vielen Dank für eine kurze Nachricht Familie Renner

    • Bitte einen Kommentar mit Name, Anschrift und eventuell Telefonnummer von einem empfehlenswerten Quartier in Grado hier posten, wenn wer Familie Renner weiter helfen kann.

  2. Dieser Hundestrand ist ideal, genügend Platz für Hund und Besitzer. Hunde können (dürfen normal nicht) frei laufen und schwimmen. Preise sind OK. Als Hotel kann man das „FONZARI“ empfehlen – hundefreundlich.

      • Überhaupt gar nicht streng.
        Waren gestern dort und hatten uns viel zu viel Gedanken gemacht.
        Keine Maulkorb Pflicht.
        Der Strand in Gradl ist ja generell zu bezahlen. Hätten wir damals – noch ohne Hund – schon gewusst dass es diesen Abschnitt gibt. Wären wir schon immer dort hin gefahren. Um ein paar Euro hat man viel mehr Platz. Alles sehr entspannt

  3. Hallo zusammen, der Strand ist soweit ganz gut wie es auch im Prospekt steht. Leider wirtschaftet die Kasse wohl in die eigene Tasche, da zu dem angegebenen Preis schon zwei Erwachsene inklusive wären, aber wir mussten noch extra für 2 Personen bezahlen. Der Extraobulus ging wohl an die Wohlfahrt oder ähnliches? Naja nichts desto trotz schöner Strandtag, auch wenn das Meer doch ein ganzes Stück weg war.

    In diesem Sinne entscheiden soll jemand selbst ob er wiederkommt.
    MFG Paula

  4. Lido di Fido…..NIE WIEDER!!!!!

    Waren mit Kind und Hund dort. Zur größten Tageshitze gehen wir nicht mit einem 13 Monate alten Säugling and den Strand, der schläft auch schon mal bis ca. 15.30 Uhr. Wer Kinder hat weiß, dass man den Mittagsschlaf besser nicht ausfallen lassen sollte.
    Um 16.45 sind wir dort angekommen. Kassaöffnungszeiten bis 16.30 Uhr. Tor allerdings sperrangelweit offen, es gehen auch massenhaft Leute rein und raus, also sind wir rein. (bei unseren Bädern ist es üblich, dass am späteren Nachmittag kein Eintritt mehr zu zahlen ist)

    Kommt ein etwas windiger Typ ohne Shirt und in Badehose daher und sagt: Ticket???
    Ich: No Ticket, Kassa is closed.
    Er: You can not use this here, without ticket
    Ich: OK. I BUY A TICKET!
    Er: NO….KASSA CLOSED
    Ich: und jetzt????
    Er: You have to leave now. Come back tomorrow.
    Ich: We are going home tomorrow.

    Im Endeffekt wurden wir also RAUSGESCHMISSEN.
    Sind dann gezwungenermaßen durch die Hitze wieder 20 Minuten zurück zum Hotel marschiert. Im Meer war KEINER von uns. Zum Glück hatte ich im Gepäckfach vom Kinderwagen 3 Liter Trinkwasser mit, die ich unserem Hund (lackschwarzer Schäferhund, Langhaar) über das Fell kippen konnte. Der war schon kurz vorm kollabieren.
    Um überhaupt erstmal zum Kassa-Container zu kommen muss man nur nebenbei erwähnt an einigen „Hunde-Verboten!“ Schildern vorbei. Selbst am Kassen-Container ist ein „Hunde-Verboten“ Schild.
    Nicht sehr stimmig das Ganze.

    Fazit:

    LIDO DI FIDO KANN MIR GESTOHLEN BLEIBEN !!!!!!!!!!!!!!!!

    und auch Grado sieht uns so schnell nicht wieder.

    PS: Es geht mir hier nicht ums Geld. Ich hätte für die zwei Stunden, die der Strand noch geöffnet gewesen wäre eben ein Ticket gekauft. Hotel-Appartment für knapp 200 Euro / Tag fand ich für die Ausstattung durchaus OK.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here