Hundestrände in Italien

Hund am Strand

Bald fängt die Urlaubssaison wieder an und für viele Urlauber soll es ans Meer gehen. Italien ist dabei ein beliebtes Urlaubsziel, jedoch stellt sich jedes Jahr die Frage: Was tun mit dem Hund? Unsere Vierbeiner sollen natürlich mit in den verdienten Urlaub. Aber an welche italienischen Stränden darf auch der Hund mit ans Meer?

Vielerorts sind Hunde an den Stränden verboten, doch seit geraumer Zeit gibt es einige ausgewiesene Hundestrände in Italien, die an die Bedürfnisse der Hunde und ihren Hundehaltern angepasst sind. In eigenen Abschnitten am Strand können Hunde zum Abkühlen ins Meer gehen. Mit Sonnenschirmen und Liegen für Mensch und Tier ausgestattet, kann der Urlaub mit Hund, Strand und Meer in Italien genossen werden.

Besonders an der oberen Adria kann Italien mit Hundestränden punkten, aber auch am beliebten Gardasee wurden eigens Abschnitte für Hunde gestaltet, an denen die Hunde im See baden dürfen. In den nächsten Tagen stellen wir die einzelnen Hundestrände noch gesondert mit Fotos und weiteren Informationen vor!

Hundestrände am Gardasee und der oberen italienischen Adria in Italien

Hundestrände in Italien
Übersichtskarte mit Hundestränden in Italien. Mit einem Klick auf die Italien Karte kannst du das Bild in einer höheren Auflösung ansehen.
  1. Hundestrand in Toscolano-Maderno am Gardasee (West-Ufer)
  2. Hundestrand in Salò am Gardasee (West-Ufer)
  3. La Spiaggia di Braccobaldo – Bau Beach  in Peschiera del Garda am Gardasee (Süd-Ost-Ufer)
  4. Bau Bau Beach in Jesolo
  5. La Spiaggia di Pluto in Bibione
  6. Doggy Beach in Lignano
  7. Lido di Fido in Grado
  8. La Spiaggia di Snoopy in Grado
  9. Fido Lido in Muggia (Triestnähe)

Grundbedingungen für die Einreise nach Italien und  für die Nutzung der Hundestrände sind, dass die Hunde per Mikrochip gekennzeichnet und geimpft sind. Auch müssen Hunde in einigen Hundestränden Flohhalsbänder tragen. Meist herrscht Leinenpflicht, bei Gefahrenpotenzial auch Maulkorbpflicht.
Eventuelle Hinterlassenschaften müssen entsorgt werden. Die Hunde dürfen an den Stränden auch nicht unbeaufsichtigt herumlaufen. Die Anzahl der Hunde, die gleichzeitig ins Meer dürfen, ist in der Regel begrenzt. Das variiert von 5 bis zu 10 Hunden je nach Strand.



Booking.com

Wir haben eine kleine Version unserer Grafik erstellt, die du kostenlos gerne auf deiner Webseite einbauen kannst. Bitte dafür einen Link zu https://www.planethund.com beim Bild einbauen. Hier kannst du das Bild downloaden.

Warst du schon in Italien mit deinem Hund? Schreibe uns bitte deine Erfahrungen über Italien als Urlaubsland oder Hundestrände als Kommentar unter dem Artikel!

8 Kommentare

  1. Ich war in den vergangenen Jahren schon mehrfach mit Hund in Italien (Mailand, Elba, südlich von Pescara). Ich habe nie, auch nicht in Mailand negative Erfahrungen gemacht. Ich wurde überall mit Hund (Rüden) freundlich und unvoreingenommen empfangen. Ich hatte zunächst einen (wasserscheuen) Golden Retriever und jetzt fahre ich seit 5 Jahren mit meinem Labrador.

      • Das würde mich auch sehr interessieren, besonders wie der Golden mit der Wärme zurecht kam. Salzwasser ist er gewohnt, die sogenannte Urlauberkrankheit ist also nicht so erwarten.

  2. Vielen vielen Dank für diese Seite. Es ist zwar erst Januar, aber man kann sich nie früh genug auf seinen ersten Urlaub mit Hund vorbereiten. Genau die Strecke oben auf der Karte haben wir uns für unseren Juniurlaub raus gesucht. Sehr schön :) Und die Daten sind auch relativ neu…weil 2015 ist nicht so weit von 2017 entfernt.
    Danke!
    LG Katrin

    • Das kann ich nur bestätigen… war in Igea Marina,an der Adria, und die Hotelbesitzer im Hotel Bella Igea hatten eine liebe Golden Retriever Dame und boten all den anderen Gästen mit Hunden den vollen Service – auch gab es einen extra Strandbereich für die Hunde, einen Park mit Hundewiese…also es gab überhaupt keine Probleme..im Gegenteil :o) ganz entspannte Ferien…

  3. Hallo, ich fahre zum ersten mal nach Italien mit zwei Chihuahuas ;)
    Meine Frage ist.. was habt ihr Tags über gemacht mit den Hunden?‘
    Wir haben ein Hotel, nicht groß.. klein und Privat..
    Habe schon ein wenig Angst.. auch wegen der Hitze..

  4. Letztes Jahr waren wir mit unserem Border Collie in der Nähe von Torri del Benaco. Impfpass usw. hatten wir ja schon. Falls man, wie eventuell dieses Jahr, mal an der Grenze kontrolliert wird. Den Maulkorb aus Stoff hatten wir vorsorglich auch mit.
    Ab 28° hat der Hund keine Meinung mehr zum toben. Bei 33 Grad war die Lieblingsbeschäftigung, herumliegen. Sonst, wo wir waren war BC auch dabei. Beim shoppen, sightseeing, Boot fahren. Die seilbahn haben wir nicht ausprobiert zum Monte Baldo. Sobald es höher ging mit dem Auto wurde der Hund wieder munterer.
    Wir haben auch nirgendwo negative Erfahrungen gemacht am Gardasee.

  5. Ja hallöchen miteinander.
    Wir sind zum 2.mal mit unserem Labradoodle auf dem Campingplatz Union Lido. Hier gibt’s einen extra Bereich für Hunde und ihre Besitzer. Einen extra Hundestrand (an dem es meist leerer ist als an dem anderen). Dann gibt es eine Dog Bar, wo sich auch ein extra Hundepool befindet. Genial wie ich finde. Müßt ihr mal googeln. Wir finden es super.Und wir haben grad zwischen 30-35 Grad hier. Unser Hund hat einen Schirm am Strand, der darf nicht fehlen. Ansonsten halt ne Wasserratte. Rein raus am liebsten den ganzen Tag lang.V om Salzwasser hat er etwas Durchfall. Aber wenn man das weiß,kann man damit umgehen. Einen Tag Strand den anderen am Pool dann klappt’s ganz gut. Also was dem Herrchen , seinen Kindern und den Kindern hier geboten wird ist genial finden wir.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here