Hundewissen

Alles über Hunde

Hundebücher

Buchvorstellungen & Fotobücher

Reisen mit Hund

Die schönsten Urlaubsregionen Tipps zum Urlaub mit Hund

Erste Hilfe

Erste Hilfe für Hunde

Tierschutz
Startseite » Testberichte

Thundershirt gegen Angst bei Hunden im Test

Das Thundershirt wird bei Hunden in Situationen eingesetzt, bei denen die Tiere Angst oder großen Stress empfinden. Entwickelt wurde das Thundershirt gerade für Gewitter, daher auch der Name (Thunder engl. = Donner). Es lässt sich allerdings bei vielen Angstsituationen, wie auch an Silvester, einsetzen. Laut dem Hersteller soll es auf 80% der Hunde eine beruhigende Wirkung haben.

Durch seinen Schnitt übt das Shirt einen als angenehm empfundenen, leichten und sanften Druck, auf die Brust und den Mittelkörper aus. Dieser Druck soll eine beruhigende Wirkung auf den Hund haben und einfach sowie ganz ohne Nebenwirkungen einem Hund in Angstsituationen helfen.

Das Shirt wird als ideal für Stürme, Trennung, Reise und viele andere Ängste beim beziehungsweise mit dem Hund, ohne die Notwendigkeit eines Trainigs, beschrieben.

Aber entspricht die Beschreibung wirklich den Tatsachen? Unsere Mitarbeiterin Melanie Weber-Tilse stellte das Thundershirt bei ihrem Angsthund Loki an Silvester auf die Probe.

Unser Mitarbeiter Andreas Cornelius dagegen war auf der Suche nach einer großflächigen Wundabdeckung für seinen Gordon Setter, da eine notwendige Halskrause nach einer Operation von vornherein nicht möglich war. Er testete das Thundershirt als Verbandersatz.

Thundershirt als Verband benutzen

Die Überlegung, ein Thundershirt als Verband einzusetzen kam mir dadurch, dass ich an meiner Hündin einige kleinere Eingriffe durchführen lassen musste. Dabei stellte sich mir die Frage: Wie schützt man die Stellen am sinnvollsten vor möglichem Aufkratzen und dadurch bedingten Komplikationen?

Der berühmte Trichter schied aus – aus Erfahrungen mit ähnlichen Eingriffen, empfand ich die T-Shirt-Lösung von früher als nicht optimal. Als ich im Internet auf das Thundershirt stieß, dachte ich mir: „Das sieht interessant aus und könnte klappen“. Dank der guten Beschreibung des Herstellers zum Ermitteln der richtigen Größe, bestellte ich das Thundershirt in Größe L. Den Preis von etwas über 40 Euro empfand ich, im Vergleich zu anderen Produkten, etwas hoch angesiedelt. Wenngleich das Shirt das Geld wert zu sein scheint, etwas günstiger könnte es dennoch sein.

Thundershirt Praxistest

Das Thundershirt

Nach nur wenigen Tagen traf das Thundershirt bei mir ein, und ich konnte es kaum erwarten es auszupacken. Als ich es in den Händen hielt, wurde mein Idee, dass es funktionieren könnte dadurch bestärkt, weil es einen insgesamt guten Eindruck vermittelte. Der Stoff ist angenehm weich, dennoch fest, bietet eine gute Elastizität und schien mir ausreichend atmungsfähig zu sein. Es gibt keine dem Hund zugewendeten harten Stellen, so dass ein Scheuern ausgeschlossen werden kann.

Die erste Anprobe erfolgte – auch hier konnte ich nur positive Eigenschaften feststellen. So lässt sich das Thundershirt, ohne es über den Kopf streifen zu müssen, quasi einfach um den Hund herum wickeln. Durch den elastischen Stoff und die großzügig bemessene Variabilität durch Klettverschlüsse passt es sich harmonisch dem Körper an.

Bereits am ersten Tag, unmittelbar nach der Operation, zog ich meiner Hündin das Thundershirt an. Ganz meinen Erwartungen entsprechend, deckte es alle brisanten Stellen gut ab. Ich wickelte es nicht zu stramm, gerade so, dass es gut saß. Nun galt es festzustellen ob es hielt, was ich mir erhofft hatte.

Gordon Setter Thundershirt

Wunden die abgedeckt werden müssen

Thundershirt Hund

Das Thundershirt verhindert das Lecken an den Wunden

andreasthundershirt05

Nach längerem Tragen kann sich die Sitzform verändern

Die erste Nacht verging und es gab keine bösen Überraschungen, das Shirt saß nach wie vor so wie ich es am Vortag umlegte, es gab keine Druckstellen und auch die Wundstellen schienen mir unbeschadet und sauber zu sein. Unmittelbar nach dem Ausziehen fing meine Hündin an sich zu kratzen, so dass mir keine andere Wahl blieb das Shirt wieder anzuziehen und zu hoffen, dass es wirklich so atmungsfähig ist wie erhofft. Eine suppende Operationswunde wäre das letzte, was ich jetzt gebrauchen könnte. Auch diesen Erwartungen hielt es Stand.

Während der gesamten Testphase wurde regelmäßig eine Wundinspektion durchgeführt und der Sitz des Shirts überprüft. Die OP-Wunden konnten, trotz dass sie es über mehrere Tage durchgehend trug, sehr gut verheilen. Der Sitz lässt jedoch nach einiger Zeit etwas nach, so dass hier zumindest einmal täglich, ein wenig korrigiert werden musste. Der Halsumschlag knäult sich etwas zusammen und das Rückenende schlägt sich auf eine Breite von etwa 1 cm um. Beides stellte jedoch keine Beeinträchtigung dar und konnte immer wieder korrigiert werden.

Fazit: Das Thundershirt als Wundabdeckung

Das Thundershirt hatte sich bei mir als Wundverband besonders gut bewährt, der Stoff ist angenehm und es lässt sich gut handhaben. Ich hatte während der Testphase nicht den Eindruck, dass es meine Hündin als störend empfand, sie machte auf mich einen ungetrübten Eindruck, ganz so als wenn nichts wäre. Auf Grund der Tatsache, dass sich das Shirt recht stramm um den Hund legen lässt und auch der Stoff fest und elastisch ist, eignet sich das Thundershirt meines Erachtens auch um OP-Wunden zu entlasten und zu stützen. Dadurch läuft man möglicherweise bei einem aktiven Hund weniger Gefahr, dass die OP-Wunde aufreißen könnte.

Thundershirt für Angsthunde

Nachdem Andreas das Shirt zu einem ganz anderen Zweck getestet hat, wende ich mich dem Thema zu, wofür das Thundershirt ursprünglich angedacht ist: Situationen, die dem Hund Angst machen.

Mein Hund Loki hat, durch fehlende Sozialisation und sehr schlechte Erfahrungen in den ersten Monaten seines Lebens, viele Angstsituationen, die es zu bewältigen gilt. Diese jetzt aufzuzählen, würde den Rahmen des Artikels sprengen. Ein großes Thema bei uns ist die Silvesterproblematik. Zum Glück findet dieses nur einmal im Jahr, dafür über einige Tage mit heftiger Intensität, in der Silvesternacht statt.

Wo mein Hund bei Gewitter relativ gelassen bleibt, ist es mit Schüssen und gerade hier Böllern und Raketen das absolute Gegenteil. Um Mitternacht an Silvester verwandelt er sich in ein reines Nervenbündel. Dabei zeigt er dies durch Zittern, unruhiges Herumlaufen, Rute bis an den Bauch eingezogen und starkes Hecheln.

Die vergangenen Jahre haben wir von Schonfüttern, über in eine Decke wickeln, bis hin zur geringen Alkoholgabe (Eierlikör) schon einiges ausprobiert. Nach einem Umzug in ein kleines Dorf, hat sich zum Glück der Zustand in dieser einen Nacht schon deutlich gebessert. Nun schreckte mich an sich der Preis eines Thundershirts, wo ich nicht die leiseste Ahnung hatte, ob es auch wirklich hilft, bisher ab.

Wie Andreas schon gut beschrieb, ist das Thundershirt vom Stoff her absolut angenehm, sehr flexibel und durch die Klettverschlüsse gut einstellbar. Dadurch, dass das Shirt nicht über den Kopf zu ziehen ist, ist es gerade bei „Angsthunden“ gut anzulegen, ohne noch groß zusätzlichen Stress zu bereiten.

Hunde mit Thundershirt

Loki beim Anprobieren des Thundershirts

Bevor ich meinem Hund das Shirt an Silvester probierte, bekam Loki es schon Tage vorher angezogen, um zu schauen, ob er eventuell damit ein Problem hat (an sich kennt er Mäntel, diese liegen aber nicht so eng und großflächig an). Die Akzeptanz war absolut in Ordnung. Nachdem er das Shirt an hatte, legte er sich auf das Sofa und schlief sofort ein :)

Nun kam also die besagte Silvesternacht auf uns zu. Zu Anfang handhabten wir es so wie immer. Er durfte beim Essen mit unter den Tisch sein und danach in der geselligen Runde auf dem Sofa liegen. Hierbei zeigte er auch ohne Shirt kein großes Panikverhalten, sondern schlief ruhig und fest.

Als um Mitternacht die Raketen in den Himmel starteten, veränderte sich sein Verhalten. Er zeigte deutliche Angstsymptome. Sofort wurde ihm das Shirt angezogen und er konnte damit immerhin – zwar zitternd und hechelnd – auf einer Decke im Arbeitszimmer meines Mannes liegen. In diesen Raum hatte er sich zurückgezogen. Da dieses Jahr Silvester in unserem Dorf an sich weniger geballert wurde, kann ich nun nicht beurteilen, ob er sich auch ohne Shirt dorthin gelegt hätte, oder ob das Shirt ihm zusätzlich ein wenig Sicherheit gegeben hat.

Fazit: Das Thundershirt zur Angstbekämpfung

Trotz Thundershirt hat er auch weiterhin noch Angstsymptome an Silvester gezeigt. Auch wenn diese minimal besser waren, kann ich nicht sagen, ob es am Shirt, oder an der verhältnismäßig wenigen Knallerei im Dorf lag. Für das Geld (Loki benötigte Größe L) von stolzen 46 Euros würde ich persönlich das Thundershirt nur bedingt empfehlen. Und wenn ich dies nicht deutlich günstiger von einer Bekannten bekommen hätte, hätte ich es wohl nicht getestet. Der Vorteil ist, dass man es wie Andreas zur guten großflächigen Wundabdeckung nutzen kann und es an kühlen Tagen auch noch zusätzlich einen guten Schutz bei älteren Hunden bietet (nicht für nasses Wetter zu empfehlen). Alleine zur Angstbekämpfung, würde ich persönlich nicht so viel Geld ausgeben. Den gleichen Effekt lässt sich hier sicher mit einer eng gewickelten Decke oder Bandagen erzielen.

Ergänzung von Silvester

Diesmal konnte ich den Test länger durchführen. Bevor es zur Knallerei kam, zog ich Loki das Shirt schon am Nachmittag an. Wie gewohnt, hatte er damit natürlich  kein Problem und legte sich damit hin und schlief. Als vereinzeltes Schießen schon am Abend begann (wie man es leider von Silvester gewohnt ist), blieb er allerdings nicht wie die Vorjahre ruhig, sondern zeigte schon starkes Angstverhalten. Wie immer wurde er nicht groß bemitleidet und erst als es zum Essen ging und er auch in der Runde immer wieder einen Happen bekam, wurde er ruhig.

Allerdings fiel er den Abend über immer wieder in diesen Angstzustand, obwohl das Knallen nicht schlimmer wurde und auch der Ablauf genauso war, wie die Jahre zuvor. Mitternacht war für ihn wieder Stress pur und starkes Zittern und Hecheln stellten sich ein. Auch als es um ein Uhr Nachts ruhiger wurde, konnte er sich nicht beruhigen. Erst nachdem ich ihm das Shirt ausgezogen hatte und er wie gewohnt sich zu meinem Mann ins Arbeitszimmer auf eine Decke gelegt hatte (das hätte er auch mit Shirt gedurft, wollte aber nicht), wurde er schlagartig ruhiger.

Sogar meinem Mann war es aufgefallen, dass er sich schlimmer verhalten hatte. Da war er, als ich im vorheriges Silvester zu spät das Thundershirt angezogen hatte, weitaus ruhiger geblieben. Die Knallerei war nicht schlimmer gewesen, sogar noch weniger als das Jahr zuvor und doch hatte er diesmal viel stärker darauf reagiert.

Somit wird für uns das Thundershirt nicht mehr an Silvester zum Einsatz kommen, denn diesmal zeigte sich eher ein total negativer Effekt. Zur großflächigen Wundabdeckung allerdings, werden wir es behalten – natürlich hoffen wir, dass es dafür nie zum Einsatz kommen muss. 

Bewertung:
Qualität und Verarbeitung: +
Handhabung: +
Bequemlichkeit: +
Sitzgenauigkeit: o
Pflege: o
Preis:  –

Autoren: Andreas Cornelius / Melanie Weber-Tilse

Das Thundershirt bestellen

Bewerte unsere Artikel
Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Sternen.
Thundershirt gegen Angst bei Hunden im Test: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,12 von 5 Punkten, basierend auf 60 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Tags: , , , ,

Eingereicht von 13 Kommentare

Weitere Artikel zum Thema

  • Hundefeuchtfutter laut VKI-Test oft nur DurchschnittskostHundefeuchtfutter laut VKI-Test oft nur Durchschnittskost Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 25 Allein-Feuchtfuttermittel für Hunde unter die Lupe genommen, davon 17 Produkte für ausschließlich erwachsene Tiere. Der Fokus des […]
  • Hund ängstlich zu Silvester: Was tun?Hund ängstlich zu Silvester: Was tun? Für viele Hundehalter ist der Jahreswechsel zu Silvester ein heikles Thema. Nicht jeder Hund steckt die Knallerei ohne Weiteres weg. Viele Hundehalter machen sich jetzt schon Gedanken, wie […]
  • Die Neuropsychologie des Hundes von James O’HeareDie Neuropsychologie des Hundes von James O’Heare Im Buch von James O'Heare geht es, wie der Titel schon sagt, um die Neuropsychologie des Hundes. Dies umfasst das Nervensystem, Aufbau des Gehirns sowie der Neuronen und bio-chemischen […]
  • Tierischer SilvesterspruchTierischer Silvesterspruch Für dieses Silvester haben wir einen Silvesterspruch, der im Neuen Jahr garantiert Glück bringt :) Ist grad keine Maus zur Hand, bringt garantiert auch Glück, zu legen […]

13 Comments »

  • Nadine sagt:

    Schade, hier wurde das Thundershirt gerade falsch angewendet! Es wird eben schon VORHER – und nicht erst in der angstauslösenden Situation angelegt (sonst droht ohnehin eine Fehlverknüpfung!).

    Daher ist der 2. „Test“ leider überhaupt nicht aussagekräftig.

    • melanie sagt:

      Hallo Nadine,

      vielen Dank für den Hinweis.

      Loki hat auch nach der Silvesternacht keine Probleme mit dem Thundershirt. Es ist somit keine Fehlverknüpfung entstanden. Da er vorher absolut entspannt in unserer Anwesenheit war, sah ich keine Veranlassung das Shirt schon vorher anzuziehen. Sollte es vorher nochmal ein Feuerwerk geben (Geburtstag im Ort etc.) so werde ich es versuchsweise schon vorher anziehen, ob sich hierbei ein anderes Resultat einstellt und werde den Artikel natürlich entsprechend ergänzen.

      LG Melanie

    • melanie sagt:

      Dieses Silvester wurde das Thundershirt schon vorher angelegt und ich habe ein Update eingefügt – leider zeigt sich bei meinem Rüden eher ein gegenteiliger Effekt und ich würde nächstes Silvester wieder auf Eierlikör, welches zwei Jahre vorher super geholfen hatte, umsteigen.

      LG Melanie

      • Kerstin Krämer-Beier sagt:

        Hallo, auch ich habe eine Hündin, die an Silvester völlig durchdreht. Wie viel Eierlikör hat Ihr Hund denn bekommen? Ich habe eine Dobermannhündin, 29 kg, und habe absolut keine Ahnung, welche Menge ich ihr ungefähr geben könnte.

        Gruß Kerstin

  • Tanja sagt:

    Ich war sehr an dem Erfahrungsbericht bezüglich Silvester gespannt. Es hätte aber bestimmt mehr gebracht, wenn jemand den Test gemacht hätte, der in der selben Umgebung Silvester gefeiert hätte, wie immer. Die Aussage, dass es evtl. auch am neuen, ruhigeren Wohnort lag, dass der Hund ruhiger war, hilft nicht wirklich weiter……

    • melanie sagt:

      Hallo Tanja,

      an sich ist der Wohnort seit über 7 Jahren gleich. Allerdings war es dieses Silvester auch wesentlicher ruhiger, als die vorherigen Jahre. Das kann natürlich nicht beeinflusst werden. Daher gibt es eventuell nächstes Silvester ein Update, falls sich das Geknalle wieder ändern sollte.

      Viele Grüße
      Melanie

    • melanie sagt:

      Update von diesem Silvester ist eingefügt (Wohnort hat sich nun nach 8 Jahren immer noch nicht verändert ;) ). Für meinen Hund ist das Shirt leider überhaupt nichts, da es diesmal – nach korrektem Vorgehen, sogar den gegenteiligen Effekt hatte.

      LG Melanie

  • TK sagt:

    Hallo Ihr Lieben,

    wir haben das Thundershirt bei drei verschiedenen Hunden getestet. Bei unserer Hündin hat es nicht funktioniert. Unser Ridgeback Rüde hatte bei der Silvesterknallerei immer Probleme. Wir haben das Thundershirt angezogen (als die Böllerei schon losging, da wir es vorher vergessen hatten) und er hat sich umgedreht, ist auf seinen Platz und ist dort eingeschlafen! Man sollte dabei auch wissen, dass Hunde, welche ein Problem mit der Schilddrüse haben eher auch mit Unruhe reagieren können… Es ist kein Zaubermittel, aber wenn es die Angst zumindest mindert, ist das doch schon ein Anfang! Unser kleiner Rüde ist Reisekrank, er zeigt alle Stresssympthome, die man sich vorstellen kann. Derzeit gewöhnen wir ihn das das TS, um es positiv zu verknüpfen, dann geht‘ ab ins Auto und mal schauen, ob es bei ihm auch so toll wirkt, wie bei Neo!
    Wir können es empfehlen.

  • Hollack sagt:

    Wolte Mal wiesen ob mann das schirt waschen kann danke

  • Johanna Pelz sagt:

    Na ja, fragwürdig, wie zuverlässig ein „Test“ ist, der nur einen Einzelfall darstellt. Ich habe eigene gute Erfahrungen mit dem Shirt gemacht und von einigen Kunden ebenfalls positive Rückmeldung bekommen. Andere wiederum berichteten, dass sie keinerlei Effekt feststellen konnten. Dass das Shirt Symptome verschlimmert hat, habe ich zuvor noch nie gehört. Die Verschlimmerung wird durch die Lernerfahrungen der vergangenen Jahre/des vergangenen Jahres gekommen sein, in denen der Hund Strategien genutzt hat, die aber nicht geholfen haben, das Problem zu lösen. Zudem kann eine Generalisierung in puncto Geräusche stattgefunden haben (und auch noch weiter stattfinden, z.B. beim kommenden Silvster, dann vielleicht bei Gewitter, dann bei einem anderen Knall etc!).

    Ich denke, es sollte klar sein, dass das Thundershirt kein „Wundermittel“ ist, dass bereits gemachte Lernerfahrungen („Silvester ist gruselig“) einfach ausradieren kann. Es kann aber eine tolle Ergänzung zu anderen Hilfen sein, wie z.B. soziale Zuwendung durch den Halter. Die Möglichkeit, das Shirt zusätzlich positiv zu verknüpfen, indem man es zunächst in Kuschelsituationen etc. anzieht (ggfs. mit Hinzunahme eines Entspannungssignals), wurde in diesem „Test“ leider auch nicht erwähnt.

  • Angela Bruynswyck sagt:

    Zur Wundabdeckung gibt es die weitaus günstigeren ‚Medical Pet Shirts‘ die wie ein ‚Bodystocking‘ mit Druckknopf zwischen den Hinterbeinen festzumachen sind und die man bei fast jeder Tierarztpraxis für zwischen 15 und 20 Euro kaufen kann.

    Zum Einsatz bei Angst kann ich nur Positives berichten. Aus eigener Erfahrung (Border Collie) ist die Panik weg mit Shirt. Sie hat sicherlich noch Angst – ist aber sehr froh wenn ich mit dem Thundershirt ankomme.

    Beruflich kann ich erzählen daß wir es jetzt im 3. Jahr in der Tierarztpraxis in der ich arbeite verkaufe für ca 40 Euro (also weniger als im Netz). Wir verkaufen ca ein Shirt im Monat und im November und Dezember in diesem Jahr ca 15 Stück bisher. Vom Hersteller gibt es 6 Wochen Rückgabegarantie….die hat in den 3 Jahren noch niemand (!!!) in Anspruch genommen. Das finde ich schon bemerkenswert weil wir es den Kunden auch wirklich immer sagen. Die Shirts helfen also nicht nur bei meinem Hund

  • Hunde Kaiser sagt:

    Ich hab auch mal so etwas versucht aber mein kleiner wehrt sich so etwas zu tragen. Er wälzt sich und versucht immer das Shirt irgendwie abzubekommen. Habe es dann aufgegeben :/

Schreibe einen Kommentar!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Unsere Webseite unterstützt Gravatar-Avatare. Um Ihren Gravatar anzuzeigen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.