Mantrailer spürte Vermisste in Fröndenberg auf

Planet Hund News Deutschland

Eine große angelegte Suchaktion nach einer vermissten Frau in Fröndenberg in Nordrhein Westfalen, nahm dank eines Spürhundes ein glückliches Ende. Ein Mantrailer – Personenspürhund der Polizei entdeckte die erschöpfte und dehydrierte Frau aus Dortmund in einem nicht einsehbaren Graben an der Ardeyer Straße.

Die 56- jährige Dortmunderin verließ in den Abendstunden vom Montag, dem 3. Juni 2013, ihre Wohnung mit ihrem Auto, einem blauen Volvo, und ist nicht wieder zurückgekehrt. Das Fahrzeug wurde in Fröndenberg, im Bereich des alten Steinbruchs, verschlossen aufgefunden. Von der Frau fehlte jede Spur.

Am Dienstag darauf veröffentlichte die Polizei einen Suchaufruf nach der Vermissten. Bei der Suchaktion beteiligen sich rund 100 Personen. Gegen Mittag schlug einer der vielen Spürhunde an. Die vermisste Frau wurde lebend in einem Graben gefunden. Ein Notarzt versorgte die 56-Jährige vor Ort, anschließend wurde sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der besondere Dank gilt den vielen Helfern der freiwilligen Feuerwehren und Rettungshundestaffeln aus ganz Nordrhein-Westfalen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here