Phänomen Cesar Millan

DSC_0097

Geliebt, gehasst, verehrt, beschimpft. Ein Lächeln, wo jeder Zahnarzt um seine Existenz bangt. Ein kleiner Mexikaner, der die Hundewelt spaltet: Cesar Millan „der Hundeflüsterer“.

Wie kommt es, dass ein selbsternannter TV-Hundetrainer, so populär ist? Wie kann es sein, dass Menschenmassen an seinen Lippen hängen, andere ihn lieber am nächsten Baum baumeln sehen möchten? Wie kann ein einzelner Hundetrainer so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, sogar von Nichthundehaltern? Denn fragt man Nichthundehalter nach Martin Rütter, Maja Nowak oder anderen TV-Hundetrainern, können sie mit den Namen meistens überhaupt nichts anfangen. Cesar Millan dagegen, kennt man als „den kleinen Mexikaner mit dem Zahnpastalächeln“. Hat er den Erfolg seinem Zahnarzt zu verdanken? Ist dieser an seinem Erfolg beteiligt? Ich muss dringend in Erfahrung bringen, wo und was gemacht wurde!!

Liegt es vielleicht an seiner Ausstrahlung? Hat er vielleicht einen enormen Sex-Appeal? Liest man in Foren oder auf Facebook, so scheint das aber nicht der Fall zu sein. Die meisten Frauen stehen gar nicht auf kleine zahnpastalächelnde Männer. Auch hat er viele männliche Fans, die wohl nicht alle vom anderen Ufer sind. Wie kann man sich also erklären, dass er so viele Anhänger hat – menschliche meine ich?

Ist es sein enormer Erfolg in der Hundeerziehung? Sind wir mal ehrlich, schauen wir uns die Folgen im TV an, so ist es jetzt kein Wunderwerk, was er da zeigt. Über manches kann man sogar nur den Kopf schütteln – seine Gegner würden ihn sicher sogar für alle seine Folgen nackt durchs Dorf jagen. Außerdem ist es nur TV. Wir wissen ja noch nicht mal, ob die vermeintlichen Erfolge auch wirklich so waren/sind. Zeigen können sie viel, ob es auch der Tatsache entspricht, weiß keiner. Oder waren dann all seine Fans bei ihm in Amerika und haben ihn live getroffen? Mensch muss der aber Zeit haben, wenn dort alle hinpilgern, wie zu einer Gebetsstätte. Muss ich dann dafür auch Geld zahlen und eine Opfergabe mitbringen?

Die Cesar Millan Energy

Vielleicht liegt es aber auch an seiner „Energy“. Denn diese muss ja stimmen. Nur wenn du die richtige Energie hast, dann kannst du auch mit den Hunden flüstern. Ich gebe es ja zu, dieser Mann strahlt eine absolute Ruhe im TV und bei Interviews aus. Da ist er wirklich tiefenentspannt. Da beneide ich ihn schon als hibbeliges Frauenzimmer. Vielleicht, wenn ich so ein Zahnpastlächeln hätte, vielleicht wäre ich dann auch so entspannt? Mmh, wobei es heißt ja immer „Geld beruhigt die Nerven“ – vielleicht ist das auch sein Geheimrezept. An seiner Körpergröße kann es auf jeden Fall nicht liegen. Nicht umsonst sagt man da gerne „Giftzwerg“ – was er im TV und bei Interviews nicht ist. Dieser Mann muss einfach enorm viel Geld und Stunden vor dem Spiegel zugebracht haben.

Oder hat er früher zu viel GNTM (Germanys next Topmodel) geschaut? Bruce hat es vorgemacht mit „more Drama baby“ und Millan hat einfach nur ein „more Energy baby“ draus gemacht? Ist Heidi am Gewinn beteiligt? Ich weiß es nicht, aber er sollte mal überlegen, ob er sich das patentieren lassen möchte – macht sich bestimmt toll als K9-Logo!

Ich habe gerade großes Kopfkino: 10 Hundehalter müssen mit ihren Hunden über einen „Dogwalk“ und Cesar steht daneben und ruft „more Energy baby“ und „die Leine muss leben“. Hach, das wäre was….

Cesar Millan – Nicht überall beliebt

Warum ihn seine Gegner hassen und ihm am liebsten mit allen Hilfsmitteln transalieren würden ist dagegen schnell herausgefunden. In ihren Augen misshandelt er die Hunde, quält sie und hält an alten Einstellungen der Hundeerziehung fest. Handelt nicht nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und benutzt Hilfsmittel, die allesamt verbannt werden sollten – ihn am besten gleich mit. Außerdem ist es absolut daneben, solche Praktiken den unerfahrenen Hundehaltern im TV zu zeigen, die könnten es ja nachmachen. Dass bei jeder Sendung eingeblendet wird, dass man die angewendeten Praktiken nicht nachmachen soll, spielt dabei keine Rolle.

Hier fühle ich mich doch ein wenig von den Gegnern bevormundet und verdummt. Auch wenn ich kein Hundehalterneuling bin, so sollte jeder denkende Mensch wissen, dass man generell nicht alles aus dem TV nachmachen sollte, bzw. nicht immer ist alles was gezeigt wird, auch wirklich die Wahrheit. Vielleicht ist das aber auch noch nicht zu den Gegnern durchgedrungen, dass TV fast ausschließlich nur noch Unterhaltung und teilweise auch unterstes Niveau ist. Hier sollte man doch den Menschen ein Mindestmaß an eigenem Denken zugestehen.

Aber ich schweife ab und habe auch nach noch so Zermürben meines Gehirns, immer noch nicht rausbekommen, was nun die Faszination an Cesar Millan ausmacht und warum dieser Mann von seinen Fans so vehement verteidigt wird. Wenn man sich mal deren Beiträge durchliest, dann ist eins klar: Dieser Mann ist fehlerlos, er ist einfach perfekt! Da es aber keine perfekten Menschen gibt, bleibt somit nur eine Schlussfolgerung: Die Amis haben still und heimlich den ersten menschlich zahnpastalächelnden Roboter erfunden und keiner hat´s mitbekommen!!!

Zwinkernde Grüße von Melanie

Bewerte unsere Artikel
Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Sternen.
Phänomen Cesar Millan: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,53 von 5 Punkten, basierend auf 17 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Teilen

1 Kommentar

  1. Er ist nicht der Erste. In den 90zigern gab es um Monty Roberts was Ähnliches, nur mit Pferden. Beide haben für sich einen Weg gefunden mit Tieren umzugehen. Teile davon kann man nutzen, sollte deswegen eigene Erfahrungen nicht sinnlos weglassen. Was die Beiden können, ist sich zu vermarkten. Liegt’s an der Mentalität der Amis? Ich meine sie liefern gute Denkanstösse, aber die eigene Erfahrung sollte man deswegen nicht außer Acht lassen, es sind keine Gurus, sie haben nur gelernt mit ihrem Wissen Geld zu verdienen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here