Hundewissen

Alles über Hunde

Hundebücher

Buchvorstellungen & Fotobücher

Reisen mit Hund

Die schönsten Urlaubsregionen Tipps zum Urlaub mit Hund

Erste Hilfe

Erste Hilfe für Hunde

Tierschutz
Startseite » Hundewissen

Hund ängstlich zu Silvester: Was tun?

Für viele Hundehalter ist der Jahreswechsel zu Silvester ein heikles Thema. Nicht jeder Hund steckt die Knallerei ohne Weiteres weg. Viele Hundehalter machen sich jetzt schon Gedanken, wie man am besten durch diesen Tag, eigentlich sind es sogar Tage, da vor und nach Silvester auch schon die Böller zu hören sind, mit seinem Hund kommt. Viele Hunde sind zu Silvester ein reines Nervenbündel. Jeder Spaziergang wird zum Spießrutenlauf. Manch ein Hund verweigert diesen komplett. Der Jahreswechsel wird zum absoluten Stress für Hund und Halter. Es gibt viele Mittelchen im Fachhandel, doch so wirklich blickt man da nicht durch. Auch hilft nicht jedes Mittel bei jedem Hund und so ist man jedes Jahr vor dem 31. Dezember aufs Neue auf der Suche nach DEM Mittel.

Geräusche-CD

Solche Geräusche CDs sind zum Training und zur Desensibilisierung gedacht. Diese gibt es mit verschiedenen Themen, zum Beispiel mit Geräuschen von Silvester, Gewitter und mehr. Meist kann man diese Geräusche-CDs kostenpflichtig direkt im Internet herunterladen. Ein Training mit solchen Geräusche-CDs sollte bereits Wochen,  vor dem eigentlichen Ereignis, beginnen.

Bachblüten

Benannt wurden sie nach ihrem Entdecker Dr. Edward Bach. Für Silvester gibt es verschiedene Essenzen, die am besten von einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker zusammengemischt werden. Diese sollte man schon zwei bis drei Wochen vor Silvester anfangen zu geben. Des Weiteren gibt es diverse Globuli (homöopathische Kügelchen), die auch von einem Spezialisten, genau auf den eigenen Hund abgestimmt werden sollten.

D.A.P.® (Dog Appeasing Pheromon)

D.A.P. ist ein synthetischer Nachbau des Beruhigungspheromons der Hündin. Beruhigungspheromone sind Geruchsbotenstoffe die von der Hündin 3-5 Tage nach Geburt ihrer Welpen am Gesäuge gebildet werden. D.A.P.® gibt es als Zerstäuber für die Steckdose, als Halsband oder als Spray. Die genaue Verwendung sollte auf dem jeweiligen Produkt nachgelesen werden.

TTouch und TTEAM® (Tellington Touch Every Animal Method)

Bei dieser Methode (begründet von Linda Tellington-Jones)  arbeitet man mit speziellen achtsamen Berührungen mit den Händen (sogenannte Tellington-Touches) am gesamten Körper des Tieres, um so Spannungen zu Lösen, die Selbstheilungskräfte anzuregen und so eine vertrauensvolle Bindung zum Tier herzustellen. Des Weiteren werden beim Tier Körperbandagen zur besseren Körperwahrnehmung eingesetzt, um so ein Gefühl von Sicherheit, Stabilität und Balance zu vermitteln. TTEAM® beinhaltet auch eine spezielle Bodenarbeit. Um dies zu erlernen, sollte man sich an ausgewiesene Zentren oder Trainer wenden.

Thundershirt

Thundershirt Hunde Test

Das Shirt für Hunde, besteht aus festem Sweatshirtstoff und 10 % Spandex. Durch ein System von Klettverschlüssen, kann das Shirt straff um den Hundekörper befestigt werden. Durch seinen speziellen Schnitt, übt das Shirt auf die Brust und den Mittelkörper, einen sanften und kontinuierlichen Druck aus. Dies hat auf die meisten Angsthunde eine beruhigende Wirkung. Das Thundershirt gibt es in sieben verschiedenen Größen zu kaufen.

Wir haben das Thundershirt getestet und das Ergebnis in einem ausführlichen Artikel mit Video und Bilder veröffentlicht.

Sedierung / Ruhigstellung

Es gibt diverse Medikamente, die den Hund völlig ausnocken. Wenn überhaupt, sollte dies unbedingt mit einem Tierarzt vorher genau abgeklärt werden, da viele Medikamente die Geräuschempfindlichkeit noch erhöhen. Vor allen Dingen machen einige Medikamente den Hund einfach nur Bewegungsunfähig und er bekommt die Knallerei in vollem Umfang mit, kann sich aber nicht rühren, was letztendlich die Angst vor Silvester nur noch verstärken würde und man nachher einen absolut panischen Hund hat.

Alkohol (Eierlikör)

Ihr lest richtig. Ich habe des Öfteren gehört, dass manch Angsthund mit einem kleinen Schluck Alkohol (Eierlikör wird von den meisten Hunden gern genommen) gut durch Silvester kommt. Und wenn man einen panischen Hund jedes Jahr zu Silvester hat, probiert man doch so einiges aus. Wir reden hier auch nicht von einem Glas, welches man dem Hund unterjubeln sollte, sondern eine Richtlinie von ein bis zwei Esslöffel für einen 20 bis 30 kg Hund. Je nach Angstverhalten sollte man den Eierlikör schon gegen Mittag des 31. Dezembers geben und wenn man merkt, dass die „Wirkung“ gegen Abend/Silvesternacht nachlässt, noch etwas nachgeben. Ob man seinem Hund Alkohol geben möchte, oder nicht, muss natürlich jeder für sich entscheiden. Und natürlich sollte der Hund nicht so „besoffen“ gemacht werden, dass es anderweitig Probleme gibt. Egal, welches Mittel man einsetzt. Grundsätzlich sollte man Folgendes mit einem ängstlichen Hund an Silvester beachten.

Unsere Tipps zu Hunde an Silvester

Silvestertipps

Tipps gegen Silvesterstress für deinen Hund

  • Den Hund an diesen Tagen auf keinen Fall ableinen. Zu groß ist die Gefahr, dass er wegen einem Knaller weglaufen könnte und nicht mehr nach Hause findet. Schlimmstenfalls könnte er über eine Straße laufen und überfahren werden.
  • Geht zu Zeiten, wo nicht so viel Geknallt wird. Irgendwann hat man ein Gefühl entwickelt, wann gerade draußen viel los ist, oder wann eine etwas ruhigere Zeit ist. Versucht solche „Pausen“ abzupassen, damit der Hund so wenig wie möglich Stress hat.
  • In der Silvesternacht die Fenster abdunkeln, damit der Hund die Lichtblitze nicht sieht. Dies kann schon ein wenig die Angst verringern. Um die Geräusche ein wenig zu übertönen, kann man auch in der Zeit den Fernseher laufen lassen. Aber bitte nicht so laut einstellen, dass es einen die Ohren weghaut. Und auch auf den Sender achten. Viele zeigen um Mitternacht das Feuerwerk, was für den Hund dann Kontraproduktiv wäre.
  • Für manchen Hund, der noch nicht zu sehr im Stress steht, oder Angst hat, hilft es auch, am Zeitpunkt der Knallerei ganz besondere Leckerlies zu bekommen. So kann man Silvester auch „schön Füttern“. Das funktioniert aber wirklich nur, wenn der Hund überhaupt noch fähig ist, etwas zu Fressen und die Leckerei etwas ganz besonderes für ihn ist.
  • Manchen Hunden hilft es auch, wenn man sie in eine Decke einwickelt und einfach bei ihnen sitzt. Aber Vorsicht: Zu viel Bemitleiden, am schlimmsten mit einer jämmerlich klingenden Stimme, können den Hund in seiner Angst noch bestärken!
  • Hilfreich kann auch eine abgedunkelte Box, oder eine andere Rückzugmöglichkeit sein. Oft reicht es auch aus, wenn der Hund mit auf das Sofa und ins Bett darf, um nah bei seinem Menschen  zu sein.

Ihr müsst einfach ausprobieren, was genau bei eurem Hund hilft und was vielleicht sogar seine Angst verstärkt.

Hunde an Silvester

Silvester

Sinnvoll ist es auf jeden Fall, wenn man schon lange mit dem Hund vor Silvester mit einem Training unter kompetenter Leitung anfängt, damit man den Jahreswechsel, so entspannt wie möglich, gemeinsam mit dem Hund erleben kann.

Wer gezielt mit Krachern und Böllern (es empfiehlt sich mit Knallerbsen anzufangen) arbeiten möchte, sollte sich diese zu Silvester zulegen, da diese nur zu dieser Jahreszeit erhältlich sind. Allerdings sollte dieses Training wirklich unter fachlicher Leitung erfolgen, da man bei der Desensibilisierung viel falsch machen kann. Wer noch Tipps und/oder Erfahrungen hat, kann diese mit der Kommentarfunktion gerne mitteilen. Autorin: Melanie Weber-Tilse

Aktion: Bitte kein Feuerwerk an Silvester

Silvesterfeuerwerk Hund

Auf  unserer Planet Hund Facebook Seite haben wir eine „Bitte kein Feuerwerk“ Aktion gestartet. Wir bitten um deine Unterstützung: + Teile diesen Artikel + Verlinke auf deiner Homepage oder Blog zu diesem Artikel. Danke sehr!

Folgend haben wir Produkte zum Kaufen angeführt, die wir im Artikel über Hund und Angst zu Silvester erwähnten:

Bewerte unsere Artikel
Hat dir der Artikel gefallen? Sag es uns und bewerte ihn mit den Sternen.
Hund ängstlich zu Silvester: Was tun?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,93 von 5 Punkten, basierend auf 54 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Tags: , , , , , ,

Eingereicht von 16 Kommentare

Weitere Artikel zum Thema

  • Leckerchen in der Hundeerziehung: Ein ReizthemaLeckerchen in der Hundeerziehung: Ein Reizthema Jeder kennt das: Bei der Großmutter gab es immer etwas Süßes. Man wurde verwöhnt und mit reichlich Süßigkeiten beschenkt. Sie erfreute sich an unserer Freude. Wir wussten, dass sie uns […]
  • Lernverhalten bei HundenLernverhalten bei Hunden Im Gegensatz zu den genetisch verankerten Verhaltensweisen beim Hund, ermöglicht „Lernen“ eine flexible Anpassung an neu auftretende Situationen. Für einen Lernvorgang beim Hund sind […]
  • Lerntheorien für Hundehalter: Klassisches Konditionieren (Teil1)Lerntheorien für Hundehalter: Klassisches Konditionieren (Teil1) Um zu wissen wie man dem Hund etwas beibringt und warum er so tickt, wie er tickt, ist es wichtig zu verstehen wie der Hund lernt. Warum setzt sich der Hund bei dem Wort „Sitz“? Warum ist […]
  • Vergiftungen allgemein – Erste Hilfe am HundVergiftungen allgemein – Erste Hilfe am Hund Es gibt viele, für den Hund, giftige Substanzen und eine Vielzahl von Möglichkeiten, wo der Hund sich vergiften kann. Das Erscheinungsbild von Vergiftungen ist sehr variabel, im […]

16 Comments »

  • Ergänzend kann ich nur jedem das Thundershirt empfehlen!
    Ich habe es letztes Jahr bei meiner Hündin ausprobiert und war wirklich begeistert! Drinnen war sie zu 95-100% ruhiger als die Jahre davor, draussen war es auch deutlich besser, aber dort verschwand die Angst nicht ganz, was aber auch utopisch wäre, immerhin sind es sooo viele Sinneseindrücke: Lärm, Geruch, Optik…
    Dieses Jahr trägt sie das Thundershirt seit dem 28.12. also dem Tag, wo man wieder die ollen Böller kaufen kann.

    Auch in anderen Bereichen habe ich mit Hunden und dem Shirt tolle Erfahrungen machen könnnen!

  • Edith sagt:

    Also mein Hund (Labrador Retriever) hat heute die Sedierung selber in die Hand/ ins Maul genommen. Sie hat eine kleine Tafel Champagner Schokolade heimlich verputzt und ist jetzt noch immer sehr ruhig. Es geht ihr aber gut und Nachahmung wird sicher NICHT empfohlen!

    In diesem Sinne: guten Rutsch für Euch und Eure Haustiere!

  • Klaus sagt:

    Eine andere Variante die wir gemacht haben – eine Party und alle Hunde zusammen. Die Hunde hatten Spass mit uns und haben gar nicht gemerkt wie wir alle um 00:00 Uhr für 15 Minuten das Haus verlassen haben. Die Türen- und Fensterabdichtungen sind auf dem neuesten Stand und damit hört man im Haus fast gar nichts von der Silvester Knallerei.

    Warum also komplizierte Lösungen wenn es doch ganz einfach geht.

    Gruss Klaus

  • Richter Karl sagt:

    Habe schon einige schussängstliche Hunde aus dem Tierheim und schlechter Haltung bei mir gehalten……meiner Meinung nach ist eine desensibilisierung nicht möglich.

    Egal ob Gewitter Jäger oder Silvester die Reaktionen , die Ängstlichkeit führe ich auch auf eine gewisse Nervenschwäche der Hunde zurück. Aktuell habe ich eine ansonsten sehr liebe malinois Hündin die aber bei diesen Geräuschen vollkommen ausflippt .

    An Silvester wird sie sediert kommt in eine flugbox wird abgedeckt in einen ruhigen Raum gestellt und mit lauter Musik beschallt ! Das hilft Dann zu 100 Prozent aber eben nur an Sylvester da Jäger und weiter nicht auszurechnen sind………

    Viel Glück

    • Karen Uhl sagt:

      Hallo Karl,

      ich hab auch so einen Problemfall. Während mein Spanier total gelassen bleibt, ist meine Holländerin (Stabijhoun) vollkommen außer sich – so sehr, dass zu befürchten steht, dass ihr (eigentlich gesundes) Herz mal aussetzt. Jedes Gewitter ist ein Drama und Silvester der absolute Overkill. Schon nach den ersten Knallern am Nachmittag ist sie in totaler Panik, ich muss sie vor sich selbst schützen. Gegen Abend hilft dann nur noch eines: Ab in die Box im Auto und auf die Autobahn bis morgens um 4.00 Uhr :-(
      Ich habe ganz vieles ausprobiert – von Bachblüten über Zylkene, Valium, Calmex, Alprazolam usw. Ich hatte diverse Hundetrainer und auch die Desinsibilierungs-CD. Und komme zu dem gleichen Schluss wie Du: Eine Desinsibilisierung ist nicht möglich. Die Auskünfte der TÄ finde ich zu vage, nach allem, was ich recherchiert habe, setzen die meisten Mittel den Körper außer Gefecht, die Wahrnehmung nicht. Das stelle ich mir ganz schlimm vor.
      Daher meine Frage:
      WAS nimmst Du zum Sedieren????

      Gruß, Karen

  • Manuel sagt:

    Unser Hund hat soeben sein erstes Silvester erlebt und so eine Panik vor Böllern und Raketen, dass er nicht mehr ansprechbar ist. Er vergisst auch zu pinkeln, weil er nur noch nach Hause will. Eben habe ich dann mal die „Geräusche-CD“ ausprobiert. Die findet unser super. Ich musste die Lautstärke zwar richtig aufdrehen, aber dafür hat er sich dann vor die Boxen gestellt und ganz interessiert geguckt, was da rauskommt. Ich verkaufe übrigens ab sofort Silvestergeräusche live. Kostet 200 Euro und dafür muss man nur am 31.12. mit dem Hund vor die Haustür. Bei Interesse einfach melden.

  • Petra sagt:

    Das erste Silvester war bei meinem Hund kein Problem. Er war zwar sehr unsicher und hat uns genau beobachtet, was wir machen. Wenn dir ans Fenster sind, hat er Angst um uns gehabt und gebellt. Dann hat er einen Knochen bekommen und es war in Ordnung. Beim zweiten Silvester hat nichts mehr geholfen … Die Geräusche CD ist ne gute Idee. Ich glaube ich werde die Geräusche-CD und das Shirt in Kombination mal ausprobieren. Medikamente will ich erstmal vermeiden.

  • Silvester:
    Das Schlimmste, was man seinem Hund antun kann, sind Medikamente! Sie haben nicht nur „normale“ Nebenwirkungen, sondern fallen oftmals unter die Sorte von Medikamenten, die den Hund körperlich ruhig stellen, bei denen der Geist aber völlig wach ist! Damit leidet der Hund unter Angst und Panik, kann aber nicht flüchten, weil sein Körper nicht mehr funktioniert! Damit wird die Angst stark gesteigert, auch wenn der Hund äußerlich völlig ruhig wirkt!
    Desensibilisierungs-CDs helfen nicht wirlich, da Hunde zwischen Lautsprecher/Fernsehen/Radio und Realität unterscheiden können!

    Nichtsdestotrotz lassen sich geräusch-sensible Hunde, bzw. Hunde, die unter Angstzuständen bei Feuerwerken leiden THERAPIEREN! Mit S.D.T.S. lassen sich auch die größen Angst-Hunde nahezu schussfest machen! Und das beste: der Hund wird dabei keinerlei Gewalt oder Zwang ausgesetzt!
    Jeder Problemhund-Therapeut, der bei „Hundewelten“ seine Ausbildung absolviert hat, ist in der Lage Angst-Hunde mit S.D.T.S. zu therapieren.

  • Securitylady sagt:

    Hallo, der Tipp mit dem Eierlikör, ist der wirklich ernst gemeint? Meine Hündin leidet ganz fürchterlich. Thundershirt, Bachblüten und CD nützt gar nichts. Medikamente will ich nicht probieren. Letztes Jahr hatte sie das Thundershirt an und ich hatte ihr 2 Baldriandragees von Edeka gegeben. Wir waren alle zu Hause und hatten Musik an. Fenster mit Jalousien vollkommen verdunkelt. Meine Hündin drehte völlig durch, zitterte am ganzen Körper und sie konnte sich nicht beruhigen. Hat jemand von euch eine Lösung? Vielen Dank im Voraus. L.G. Andrea und Anjala

  • Grahle sagt:

    Rollos oder Jalosien runter und Radio an ! Einen schönen Musiksender einstellen und normale Lautstärke !
    Am Tag bis Mittag einen langen Spaziergang dann Kopfspiele im Zimmer. Abends gibts ein “ dickes “ Essen und dann schlafen sie tief und fest.
    Bei meinen beiden hilft es .

  • Karen Uhl sagt:

    Danke, aber da finde ich nur den Hinweis auf „diverse Medikamente“, keine Namensnennung….?

  • melanie sagt:

    Hallo Karen,

    so unterschiedlich die Angstzustände bei Hunden sein können, so unterschiedlich sind auch die pflanzlichen, homöopathischen oder pharmazeutischen Medikamente. Egal was man dem Hund davon gibt, dies sollte ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker auf den Hund abstimmen. Daher hab ich keine Namen genannt, weil was dem einen Hund hilft, kann für den anderen schon das falsche Mittel sein.

    Viele Grüße
    Melanie

3 Pingbacks »

Schreibe einen Kommentar!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch Comments Feed via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Unsere Webseite unterstützt Gravatar-Avatare. Um Ihren Gravatar anzuzeigen, registrieren Sie sich bitte auf Gravatar.