Labrador Barney schluckte 109 Steine bei Strandspaziergang

Planet Hund Neuigkeiten

Der junge Labrador Retriever Rüde Barney aus Kent in Großbritannien schluckte während eines Strandspazierganges ganze 109 Steine. Die Besitzer Kim und Andrew W. bemerkten dies nicht, jedoch verhielt sich der Hund nach kurzer Zeit merkwürdig, wonach sie Barney zu einem Tierarzt brachten.

Als der Veterinär ein Röntgenbild anfertigte, traute er seinen Augen nicht. Er zählte 79 Steine im Magen des Labradors, weitere 30 Steine fanden die Hundebesitzer später in seinen Exkrementen. Der Tierarzt handelte sofort und entschied sich für eine Not-Operation, bei der die Steine operativ entfernt wurden. Auch ein Zahn, der duch die Steine beschädigt wurde, mußte behandelt werden.

Hundebesitzerin Kim W. kann sich über ihren gefräßigen Hund nur wundern. Er soll schon immer gerne an Gegenständen herumgekauft haben. Sie will in Zukunft aber mehr auf den Rüden achten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here