Italienische Badeorte hoch im Trend

Urlaubsorte Italien

In diesem Rekordsommer freuen sich die italienischen Badeorte über ein kräftiges Besucherplus von 20 Prozent, wie der Verband der Betreiber italienischer Badeanstalten CNA meldete. Die bei Urlaubern aus Österreich beliebten Strände in Friaul-Julisch Venetien und im Veneto meldeten ein Plus von 15 Prozent. Ein mehr an Besuchern wurde auch in der Toskana, Sizilien und Kalabrien gemeldet.

Die Auswertung der Zugriffe auf unser Magazin zeigt: Großes Interesse an italienischen Hundestränden herrscht auch unter Hundehaltern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Gründe für den Ansturm auf die Badeorte in Italien liegen bei der Hitzewelle im Juli und August, aber auch nach den Anschlägen in Tunesien entschieden sich viele Urlauber für Italien als Reiseziel. Durch die Wirtschaftslage im eigenen Land fahren auch Italiener lieben zu näher gelegenen heimischen Stränden. Für September rechnet die Touristikbranche mit einer weiteren Steigerung gegenüber dem Vorjahr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here