Hundestrände in Wien

Berner Sennenhund im Wasser

Wien wartet mit vier Hundestränden, neben den zahlreichen Hundezonen und Hundeauslaufplätzen auf. An diesen Wiener Hundestränden können sich Hunde vor allem in den heißen Tagen im kühlen Nass austoben. Die eigens angelegten Badeabschnitte befinden sich an Flüssen und Seen im Wiener Raum.

Drei Hundestrände befinden sich im 21. Bezirk, davon zwei auf der Donauinsel. Der vierte Hundestrand befindet sich im 22. Bezirk am Hirschstettener Teich.

  • Hundestrand Donauinsel Nord
    Der Hundestrand Nord liegt am linken Donauufer auf der Donauinsel zwischen Floridsdorfer Brücke und Nordbrücke und erstreckt sich über eine Länge von 500 Metern.
    Insgesamt steht dort eine Hundezone von 14.000 Quadratmetern zur Verfügung. Erreichbar ist er mit der Straßenbahnlinie 31.
  • Hundestrand Donauinsel Süd
    Der Hundestrand Süd befindet sich ebenso am linken Donauufer zwischen Stadtlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke und erstreckt sich über eine Länge von 800 Metern. Öffentlich mit der U2, der S Bahn S80 und der Buslinie 91 A erreichbar.
  • Hundeauslauf Angeliba
    Am Ferdinand Kaufmann Platz neben dem Angelibad im 21. Bezirk befindet sich ein Badebereich für Hunde. Erreichbar mit der U6 und der Buslinie 20B.
  • Hundeauslauf Hirschstetten
    Am Süd-West-Ufer des Hirschstetten Teiches können Hunde in der eigens vorgesehenen Badezone planschen. Öffentlich mit der Buslinie 95B zu erreichen.
Hunde Wien baden
Hundestrände in Wien: Eine Badestellen für Hunde an einem schattigen Plätzchen

Tipp: Für die Landing-Page der W-LAN Zone Donauinsel gibt es einen sogenannten Hundebutton, der die Besucher auf eine Internetseite der MA 45 führt. Auf dieser werden dem Donauinselbesucher  mit Hund verschiedene Informationen geboten, von Hundeauslaufplätze der Donauinsel, Hundeverbotszone am Familienbadestrand, den Verhaltensregeln für Hundebesitzer auf der Donauinsel bis zu sonstige tierschutzrelevante Informationen.

Link:

Weitere Hundezonen in Wien

1 KOMMENTAR

  1. Hundeauslaufplatz nahe Pratersbrücke
    Die Errichtung des Hundeauslaufplatzes ist etwas unvorstellbares. Die Plätze, die von der Sonne am längstens bestrahlt sind oķkupieren rücksichtslose Hundebesitzer mit ihren kaum beherrschbaren Vierbeinern. Diese verhalten sich oft in der Meute aggressiv, laufen ohne Beisskorb und Leine zwischen badenden Kindern, verunreinigen die Liegeplätze und bedrohen vorbeifahrende Radler und Fussgänger. (Abgesehen vom Lärmbelästigung, die auf der höchsten Stufe steht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here