Neue Hundezone in Judenburg – Die Erste im Murtal

hundezone-judenburg-gruppenfoto

Anfang Juli 2013 wurde die 1. Hundezone in Judenburg in der Steiermark, unter reger Teilnahme von zwei- und vierbeinigen BesucherInnen eröffnet. Die Hundezone soll ein friedvolles Miteinander von Hunden und Menschen schaffen, denn Hundehaltung ist immer wieder ein Streitthema, das polarisiert wie kaum ein anderes.

Der ausgewiesene Hundebereich soll helfen, Konflikte zu vermeiden, indem man einen Raum speziell für Hunde und ihre BesitzerInnen geschaffen hat. Frei laufen, toben und spielen ohne Grenzen – vor allem aber – ohne Spaziergänger zu stören oder zu erschrecken.

Die circa 2000 Quadratmeter große Judenburger Hundezone befindet sich in einem Waldstück im Ortsteil Murdorf, hinter den Tennis- Plätzen, und bietet ein eingezäuntes Areal, wo sich die Vierbeiner nach Herzenslust austoben können. Bäume bieten sich als natürliche Schattenspender an, Hügeln und Unterschlüpfe eignen sich zum Erkunden und Freilaufen ohne Leine.

Hundezone Judenburg
Erste Hundezone in Judenburg

Außerhalb der Hundezone befindet sich ein Trinkwasserbrunnen für Mensch und Hund, der sowohl für die Hundebesitzer als auch für alle anderen erreichbar ist.

Initiatorin und Landtagsabgeordnete Gabriele Kolar konnte gemeinsam mit dem Judenburger Bürgermeister Hannes Dolleschall das Projekt der ersten Hundezone in der Region Murtal finalisieren. Im Zuge der Eröffnung wünschte Bürgermeister Hannes Dolleschall den zukünftigen Nützern viel Spaß mit- und in der Hundezone.

„Hundeprofis“ aus dem Ort unterstützen für ein geordnetes Miteinander, damit Hund, Herrchen und Frauchen den Spaß auch wirklich genießen können. Auch Ehrengast Dr. Barbara Fiala-Köck, Tierombudsfrau des Landes Steiermark, freute sich über die erste Hundezone im Murtal.

Hundezone Bürgermeister Hannes Dolleschal Landtagsabgeordnete Gabriele Kolar
Bürgermeister Hannes Dolleschal & Landtagsabgeordnete Gabriele Kolar bei der Eröffnung der Hundezone

Die Hundezone sei sowohl ein Wunsch der Hundebesitzer, als auch der Nicht-Hundebesitzer gewesen. Hunde sollen frei laufen dürfen, jedoch innerhalb eines geschützten Bereiches.

Aber auch hier gilt es einige Regeln zu beachten, so dürfen etwa keine Leckerlis mitgenommen werden und Rauchen in der Hundezone ist verboten. Willkommen sind Hunde ab dem sechsten Lebensmonat.

Hundezone Judenburg auf der Landkarte

Gruppenfoto:  Ein Herz für Judenburgs Hunde: Die Initiatoren, Sponsoren und Ehrengäste bei der Eröffnung der 1. Judenburger Hundezone.

Fotos: Stadtamt Judenburg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here