Hundekekse selbst backen: Rezept für Tofu-Kekse mit Möhren

hundekekse backen

Janine hat uns ein leckeres Rezept für Hundekekse zukommen lassen, welches sicher nicht nur zu Weihnachten beim Hund gut ankommt.

Zutaten für Tofu-Kekse mit Möhren:

  • 250g Tofu
  • 250g Möhren
  • 25g Butter
  • 2 Eier
  • 500g Vollkornweizenmehl

Zubereitung:

Den Tofu gut abtropfen lassen, in Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Die gut gewaschenen Möhren mit Schale feinreiben und zusammen mit den Eiern und der Butter zu dem Tofu in die Schüssel geben. Alles mit dem Pürierstab sorgfältig pürieren. Dann nach und nach das Mehl unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht, der nicht klebt.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsflache ca 4 mm dick ausrollen und mit Ausstechförmchen kleine Kekse ausstechen.

Die Kekse dicht an dicht auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im auf 180°C vorgeheizten Ofen ca 30- 40 Minuten backen (je nach Ofen, zwischendurch „Drückprobe“ machen), bis sie leicht goldbraun und fast hart sind (Achtung, die Kekse härten nach dem abkühlen noch aus, können also auch schon aus dem Ofen genommen werden, wenn sie noch leicht eindrückbar sind).

Die Kekse sollten danach circa 24 Stunden an der Luft nachtrocknen. Wenn sie richtig gebacken (steinhart) sind, halten sie sich vor Feuchtigkeit geschützt über viele Monate!

Ich backe diese Kekse seit vielen Jahren an Weihnachten für meine Hunde und sie fahren total darauf ab. Das Original-Rezept beinhaltet auch noch Petersilie, da könnte man also variieren, wenn man es mag. Ich mische oft noch etwas Haferflocken darunter, dabei muß man aber aufpassen, daß der Teig nicht zu „brüchig“ wird.

Autorin: Janine

[box type=“info“]

Anmerkung der Redaktion:

Möchtest auch du dein Rezept hier vorstellen, schreib uns einfach über das Kontaktformular. Schön wäre es auch, wenn du Bilder von deinen eigenen Kreationen mitschickst.

[/box]

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here