Grazer Hundespaziergang Fotos mit Hundewasserrettung-Vorführung

Grazer Hundespaziergang Auwiesen

Am regnerischen Samstag Nachmittag, veranstaltete die Österreichische Hundezeitung, in Kooperation mit Spar und der Kronen Zeitung, den Grazer Hundespaziergang 2013. HundehalterInnen und ihren Hunden wurden auf dem Gelände des Naherholungsgebiets Auwiesen, Gewinnspiele, ein Goody-Bag von Spar und vieles mehr geboten.

Bei einem Bewerb wurde über eine kurze Distanz der schnellste Hund ermittelt. Die Gewinnerin konnte sich über einen Aufenthalt in einem hundefreundlichen Hotel freuen. Man konnte es erraten: Ein Windhund war der schnellste Hund. Stefan Chibici von der Österreichischen Hundezeitung machte dabei die Rennleitung.

Um halb 4 begann die interessante Einsatz-Vorführung der Hundewasserrettung. Mit verschiedenen Hunden wurden Rettungen eines Menschen aus dem Wasser gezeigt. Ein Rettungshund war auch in der Lage, schwimmend ein Boot an das Ufer zu ziehen.

Hundewasserrettung Vorführung

Bei der Vorführung der Österreichischen Hundewasserrettung wurden mehrere Szenarien und Vorteile eines Hundes als Rettungsschwimmer gezeigt:

  • Ein Hund bringt einen erschöpften Schwimmer durch Bergung mit seinem Rettungsgeschirr an Land. Dabei schwimmt der Hund zum Verunglückten, bietet sich diesem an und zieht das Opfer an Land.
  • Er überbringt eine Boje oder einen Schwimmreifen dem panischen Schwimmer. Durch die befestigte Leine am Rettungsmittel kommt der Hund mit dem Opfer nicht in Kontakt und kann so auch nicht unter Wasser gezogen werden. Mit dieser Leine kann er das Rettungsmittel und das Opfer ans Ufer ziehen.
  • Der Rettungshund holt den bewusstlosen Schwimmer selbständig aus dem Wasser. Dabei packt der Hund mit seinem Fang den Bewusstlosen an Armen oder Beinen und zieht ihn so an Land.

Hund als Rettungsschwimmer

Laut der Österreichischen Hundewasserrettung sind Hunde die besseren und ausdauernderen Schwimmer. Jährlich müssen die ausgebildeten Hunde eine Einsatzprüfung ablegen, bei welcher sie 600 Meter im Wasser schwimmend zurücklegen müssen. Nach dieser Übung darf der Hund nicht erschöpft sein. Hunde sind Wassertemperaturen gegenüber unempfindlich, so kann das Tier bei Temperaturen ins Wasser gehen, bei welchen ein menschliche Rettungsschwimmer einen Neoprenanzug anziehen muss.

1 Kommentar

  1. War ein toller Tag mit vielen interessanten Sachen. Die Vorführung hat mir sehr gut gefallen. Die Firma Spar , Kronen Zeitung und die Österreichische Hundezeitung hat dies super organisiert. Die anwesende Hundeschule ÖRV HSV Unterpremstätten war mit ihren zertierfizierten tierschutzkonformen Hundetrainer auch vor Ort. Es haben ganz tolle Hundebesitzer an diesen nassen Tag bei dieser Veranstaltung teilgenommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here