Denksport für Hunde von Christina Sondermann

Denksport für Hunde

Besonders in der kalten und nassen Jahreszeit stehen viele Hundehalter vor dem Problem, wie sie ihre Hunde auch drinnen beschäftigen können. Ob Matschwege, Dauerregen oder eisiger Wind – es gibt viele Gründe, warum man nicht draußen den Hund beschäftigen kann oder möchte.

Im neuen Buch von Christina Sondermann „Denksport für Hunde – Knobelspiele schnell und einfach selbstgemacht“ findet der interessierte Hundehalter Anregungen den Hund drinnen geistig zu beschäftigen.

Sicherlich standen die meisten Hundehalter schon in der Tierhandlung vor einem Intelligenzspielzeug, bei dem der Hund durch die Betätigung eines speziellen Mechanismus an sein Leckerchen kommt. Hier schreckt allerdings viele Kunden der oft hohe Preis. Und wenn der Hund das Spiel einmal verstanden hat, ist es auch keine Herausforderung mehr.

Christina Sondermann hat genau für dieses Problem das passende Hundebuch geschrieben. Auf 111 Seiten erklärt sie kleinschrittig, wie man aus simplen Alltagsgegenständen herausfordernde Intelligenzspiele für Hunde herstellen kann. Hierfür muss man weder handwerklich begabt, noch ein Crack im Hundetraining sein.

Aufbau vom Buch Denksport für Hunde

Im ersten Kapitel beschreibt die Autorin leicht und verständlich warum das Knobeln für den Hund eine sinnvolle Beschäftigung ist, wie man das Gehirn des Hundes trainieren kann und gibt grundlegende Trainingshinweise. Besonders schön ist der daran anschließende Test, bei dem man erkennen kann, welcher Knobeltyp der eigene Hund ist. Darauf aufbauend gibt es Trainingshinweise, wie kleinschrittig man bei den Übungen vorgehen, und worauf man dabei achten sollte.

Die folgenden Kapitel widmen sich allerlei Denkspiele, angefangen von Hütchenspielen bis hin zu selbst gebastelten Intelligenzspielzeugen, bei denen der Hund einen Mechanismus betätigen muss. Die verschiedenen Spiele werden kleinschrittig erklärt und auch eventuelle Probleme werden angesprochen. Der Aufbau erfolgt dabei immer von leicht nach schwer. So können auch Anfänger erfolgreich sein und Fortgeschrittene bekommen neue Anregungen.

Besonders hervorzuheben sind die Verweise auf wissenschaftliche Studien, genauer gesagt auf Experimente der Kognitionsforschung am Hund mit einer Anleitung, wie man diese selbst nachstellt. Ein wirklich spannender Einblick in die aktuelle Forschung.

Kaufempfehlung für Hundehalter

Das Buch „Denksport für Hunde“ eignet sich besonders für den Anfänger. Durch die kleinschrittigen und genauen Erklärungen, sowie dem sinnvollen Aufbau kann auch der ungeübte Hundehalter die Übungen gut umsetzen. Da ich bereits das große Spielebuch für Hunde von der gleichen Autorin besitze, kannte ich bereits ein paar Spiele. Wer das Buch noch nicht hat, findet jedoch viele Anregungen und Ideen seinen Hund geistig herauszufordern mit Dingen, die jeder im Haushalt hat.

Dank des leicht verständlichen und leichten Stils, ist das im Ulmer Verlag erschienene Hundebuch (ISBN 978-3-8001-3346-8) angenehm zu lesen. Die vielen Bilder machen Lust die Spiele direkt auszuprobieren und helfen das Ganze auch entsprechend umzusetzen. Eine klare Kaufempfehlung für alle Hundehalter, die sich mit dem Thema noch nicht befasst haben und Anregungen suchen, ihren Hund geistig zu beschäftigen.

Autorin: Nina Dany, Titelbild (c) Ulmer Verlag

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here