Corona: Tipps zur Beschäftigung für Hunde zu Hause

Hunde wollen auch bei geltenden Coronavirus Ausgangsbeschränkungen beschäftigt werden - wir zeigen wie.

Hund beschäftigen bei Coronaviruss Ausgangssperre

Wenn Hundebesitzer durch die aktuelle Coronavirus-Epidemie einer Ausgangsbeschränkungen unterliegen, ist es wichtig die Vierbeiner ausreichend zu beschäftigen, damit unseren Hunden zu Hause nicht langweilig wird. 

Hinweis für Österreich: Laut Auskunft der AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) ist es für Hundebesitzer trotz geltender Ausgangsbeschränkungen möglich, mit Ihrem Hund kurz für die Erledigung der Notdurft vor die Türe gehen.

Hinweis für Deutschland: In Bayern darf man mit seinem Hund Gassigehen. Aber nur allein oder mit Familienmitgliedern bzw. den Menschen, mit denen man in einem Hausstand lebt.

  • Kauartikel bereitstellen: Kauen beruhigt und entspannt. Stelle deinem Hund (je nach Futterverträglichkeit) z.B. Schweineohren, Schweinenasen oder Pansen zur Verfügung.
  • Kong oder Futterball: Fülle Futter und/oder Leckerlis in einen Kong oder einen Futterball. So ist dein Hund einige Zeit damit beschäftigt, zu seinen Leckereien zu kommen.
  • Leckerlirollen und Kartons: Fülle leere WC- oder Küchenrollen (soweit aktuell vorhanden) oder auch Kartons (Achtung: alles entfernen, was nicht aus Papier ist) mit Zeitungspapier und Leckerlis und lasse deinen Hund diese „auseinandernehmen“ – das lastet deinen Liebling aus und macht Spaß.
  • Schleckmatten: Bestreiche eine Schleckmatte mit Nassfutter oder auch Streichwurst/Streichkäse. Alternativ kann z.B. auch eine Backmatte oder ein Eiswürfelbehälter verwendet werden.
  • Suchspiele: Verstecke Gegenstände die dein Hund kennt oder auch Leckerlis in der Wohnung, im Haus oder auch im Garten. Schnüffeln ist für Hunde anstrengend, das Gehirn wird gefordert, Ihr Hund wird auch geistig ausgelastet.
  • Tricks: Bringe deinem Hund, wenn er Spaß daran hat, mit positiver Verstärkung neue Tricks bei – Pfote geben, Hand-Touch, Rolle, Drehung um die eigene Achse – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch interaktive Intelligenzspiele (z.B. Produkte der Marke Nina Ottosson) sind bei Hunden sehr beliebt.

Buchtipps:

Das große Spielebuch für Hunde von Christina Sondermann

Linktipps:

Mit Hund die Coronavirus-Krise gut überstehen (hundund.de)

Was sind deine persönlichen Tipps? Bitte schreibe uns einen Kommentar, damit wir diesen Artikel so gut wie möglich erweitern können!

Quelle: Wiener Tierschutzverein

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here