Tollwut beim Hund

Hund Aggression

Die Tollwut (Rabies) ist eine gefährliche, ansteckende Viruserkrankung, die Hund und auch Mensch befallen kann. Ist der Hund an Tollwut erkrankt, so scheidet er den Erreger über den Speichel aus und durch einen Biss oder ein Eindringen in eine Wunde, kann die Tollwut übertragen werden.

Die Zeit von der Ansteckung bis zum Ausbruch der Krankheit liegt beim Hund zwischen 20 und 60 Tagen, beim Mensch dagegen zwischen 2 Wochen und mehreren Monaten.

Bei Tieren gehört die Tollwut zu den gefährlichsten Krankheiten und verläuft immer tödlich!

Ist der Virus in den Körper eingedrungen, so wandert er entlang der Nervenbahnen zum Gehirn. Erst dann treten die ersten sichtbaren Symptome auf. Bei der „klassichen Form“ der Tollwut von Tieren wird diese in 3 Phasen  eingeteilt.

Melancholisches Stadium

Das Verhalten des Tieres fängt sich an zu verändern. Der Hund fängt an launischer zu werden, teilweise ist auch sehr anschmiegsam. Die ersten Störungen von Gehör, Geruch und Geschmack beginnen. Der Hund hat einen unnormal perversen Appetit.

Stadium der Raserei

Es beginnen unterschiedlich ausgeprägte Erregungs- und Verwirrungszustände. Das Bewusstein ist getrübt, der Hund kann an Krämpfen leiden. Er ist mehr auf Angriff und Beißen gebürstet. Ein vermehrter Speichelfluss ist zu verzeichnen.

Stadium der Depression (Endstadium)

Es treten Bewegungs- und Gleichgewichtsstörungen auf. Der Speichelfluss ist sehr stark. Der Kreislauf des Hundes beginnt zu versagen, es treten Lähmungen an Kopf, Rumpf, Gliedmaßen und inneren Organen auf. Der Hund verstirbt.

Besteht der Verdacht, dass ein Hund an Tollwut erkrankt ist, so ist das Tier sofort zu isolieren und die Personen, die mit dem Hund Umgang hatten, müssen sich sofort in ärztlicher Untersuchung begeben.

Als einzige Vorbeugung gegen Tollwut hilft nur eine Schutzimpfung.

Eine Behandlung eines erkrankten Hundes ist aussichtslos und verboten!

Autorin: Melanie Weber-Tilse

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here