Hund hat Nasenbluten – Erste Hilfe

Hund Nasenbliten
Nassen Lappen oder Eisbeutel auf den Nasenrücken legen

Nasenblutungen können beim Hund verschiedene Ursachen haben. Auf keinen Fall darf man den Fang zubinden, ansonsten kann keine freie Atmung gewährleistet sein.

Um festzustellen, ob die Blutung aus einem oder beiden Nasenlöchern kommt, werden diese mit einem sauberen Tuch abgetupft. So kann man auch sehen, ob die Blutung wirklich aus dem Inneren der Nase kommt, oder eine Verletzung des Nasenspiegels vorliegt. Liegt eine Verletzung es Nasenspiegels vor – diese kann sehr stark bluten – legt man dem Hund einen Eisbeutel (diesen am besten vorher in ein Tuch wickeln) auf den Nasenrücken und drückt diesen mit einem sauberen Tuch (oder einer Kompresse) fest auf die Verletzung, bis die Blutung gestillt ist. Während und nach diesem Vorgang sollte der Hund möglichst ruhig gehalten werden, damit sich die Blutung nicht verstärkt oder wieder neu beginnt.

Ist von außen keine Verletzung zu sehen, so reicht es, wenn man den Hund beruhigt und nur einen Eisbeutel auf den Nasenrücken legt.

Zum Teil kann Nasenbluten sehr gefährliche Ursachen haben. So kann eine Vergiftung mit Rattengift, schwere Entzündungen der Nasenhöhle, oder Tumore ein Nasenbluten auslösen.

Wenn gehäuft Nasenbluten auftritt, oder sehr stark ist, ist es ratsam einen Tierarzt aufzusuchen, damit dieser abklären kann, was hinter dieser Blutung steckt. Hilfreich dabei ist es, wenn man auch das Nasenloch weiß, aus welchem das Blut austritt.

Zusammenfassung: Hund hat Nasenbluten – Was tun?

  • Hund beruhigen.
  • Eisbeutel auf den Nasenrücken legen.
  • Sauberes Tuch, oder eine Kompresse auf eine äußere Verletzung drücken.
  • Bei starkem, oder wiederholt auftretendem Nasenbluten Tierarzt aufsuchen.
Hund Nasenbliten
Nassen Lappen oder Eisbeutel auf den Nasenrücken legen
Hund Nasenbluten
Tuch oder Lappen auf äußere Verletzungen drücken

Autorin: Melanie Weber-Tilse

Wichtige Information:

Auch wenn nach bestem Wissen und Gewissen gesundheitliche Themen verfasst wurden, können sich dennoch Fehler einschleichen, oder einen nicht mehr aktuellen wissenschaftlichen Stand darstellen, noch ersetzen sie den Rat fachkundiger Tierärzte. Die Autoren übernehmen keine Verantwortung für dessen Richtigkeit, alle Angaben sind stets ohne Gewähr.

1 Kommentar

  1. Es steht nirgendwo wie ich das Bluten AUS der Nase stoppen kann. Kann ich den Kopf nach hinten halten, damit das Blut den Rachen runter läuft oder soll es besser nach vorn ablaufen? Kann ich eine Drainage reinstopfen? Gibt es ein Medikament, um die Drainage zu tränken oder etwas anderes was das Blut besser gerinnen lässt? Die Ratschläge hier sind keine wirkliche Hilfe, weil das bereits als Allgemeinwissen aus der Humanmedizin bekannt ist. Wie lange kann man abwarten, bevor man zum Vet. sollte?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here