Zahnverletzungen bei Hunden

Hund Zahn Erste Hilfe
Hund Zahn Erste Hilfe

Bei Beißereien (Zahn schlägt auf Zahn) oder bei Autounfällen kann es bei einem Hund zu Zahnverletzungen, mit Verlust des ganzen Zahnes führen. Sollte ein Zahn mit samt der Wurzel herausgelöst sein, so sollte dieser (falls er gefunden wird) in einer mit Wasser angefeuchteten, sterilen Kompresse mit zum Tierarzt genommen werden. Dieser kann ihn gegebenenfalls wieder einsetzen. Des Weiteren kann der Tierarzt bei Rassehunden attestieren, dass dort ein Zahn gewesen war und dieser durch einen Unfall herausgelöst wurde.

Dafür muss der Tierarzt allerdings die frische Wunde sehen beziehungsweise sollte die Verletzung schon einige Tage alt sein, kann dies durch eine Röntgenaufnahme des noch offenen Zahnfaches nachgewiesen werden.

Bei abgebrochenen Zähnen, wo es aus der geöffneten Wurzelhöhle blutet, sollte auch ein Tierarzt begutachten und entscheiden, ob der Zahn gezogen werden muss, bzw. ob eine Infektionsgefahr für den Kieferknochen besteht.

Zahnverletzungen beim Hund: Zusammenfassung

  • Den Zahn, wenn er samt Wurzel herausgelöst wurde, in einer mit Wasser angefeuchteten, sterilen Kompresse mit zum Tierarzt nehmen
  • Transport zum Tierarzt
  • Bei abgebrochenen Zähnen Tierarzt begutachten lassen, ob weitere Maßnahmen notwendig sind

Autorin: Melanie Weber-Tilse

Wichtige Information:

Auch wenn nach bestem Wissen und Gewissen gesundheitliche Themen verfasst wurden, können sich dennoch Fehler einschleichen, oder einen nicht mehr aktuellen wissenschaftlichen Stand darstellen, noch ersetzen sie den Rat fachkundiger Tierärzte. Die Autoren übernehmen keine Verantwortung für dessen Richtigkeit, alle Angaben sind stets ohne Gewähr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here