Erste Hilfe für den Hund

Hund Erste Hilfe Dr. Who Bei Erste Hilfe für den Hund geht es darum, sofortige Maßnahmen in einer Notsituation zu treffen um deinen Vierbeiner helfen zu können. In den meisten Fällen wird anschließend weitere tierärztliche Hilfe notwendig sein. Bist du verunsichert und weißt nicht, wie schnell du handeln sollst oder musst, solltest du schnellstmöglich eine telefonische Auskunft beim Tierarzt holen. Daher ist es immer von Vorteil, wenn du die genaue Anschrift und Telefonnummer deines Tierarztes und der nächsten Tierklinik griffbereit habt. Ist nun ein Notfall beim Hund eingetreten, sollte vorab und wenn möglich, bereits telefonisch das Vorgefallene angekündigt werden sowie dass man auf den Weg in die Tierpraxis oder Tierklinik ist. Somit kann bei dringenden Fällen, der Tierarzt beziehungsweise die Tierklinik, vorbereitende Maßnahmen treffen. Jede Erste Hilfe beim Hund ist nur so gut, wie es die Bedingungen und Hilfsmittel erlauben. Daher sollte ein gut eingerichteter Erste Hilfe Kasten immer zur Hand sein. Ob zu Hause oder im Auto.

Erste Hilfe Kasten Checkliste für Hunde - Was sollte er beinhalten?

  • Taschenlampe
  • Schere
  • Pinzette
  • Fieberthermometer
  • Staubinde
  • Band (zum Zubinden des Fangs)
  • Wärmflasche
  • Kühlkissen
  • Sterile Wundkompressen
  • Watte
  • Verbandwatte
  • Mullbinden
  • Klebeband
  • Elastische Binden
  • Wundsalbe
  • Rettungsdecke
  • Kohletabletten

Hilfreiche Ausrüstung für Unterwegs

  • Decke
  • Steriles Wasser
  • Holzstab (für eine Aderpresse)
  • Dicke Zeitung (Herstellung einer Beinschiene)
  • Plastiktüte

Allgemeines Vorgehen zur Erste Hilfe für den Hund

Oberstes Gebot ist der Schutz der beteiligten Personen, die an dem Hund Erste Hilfe leisten. Ein verletzter Hund kann sich vor Angst und Schmerzen wehren, schlimmstenfalls heftig zubeißen. Sogar das eigene Tier, auch wenn man es selber noch so gut kennt, kann in so einer Situation anders reagieren, wie man es normalerweise erwartet. Bei einem fremden Hund sollte man sich generell erstmal vorsichtig nähern und mit ruhiger Stimme ansprechen. Egal ob fremder oder eigener Hund, damit der Hund nicht weglaufen kann, muss er angeleint werden. In gewissen Situationen, wenn es nicht anders geht, muss der Hund gegebenenfalls auch an einem Gegenstand (zum Beispiel Zaun) mit dem Kopf ganz nah angebunden werden, damit die Bewegungsfreiheit des Kopfes eingeschränkt ist. Wenn es geht, empfiehlt es sich auch den Fang des Hundes mit einer Maulschlaufe zuzubinden.
Um Verletzungen zu untersuchen oder versorgen zu können, sollte der Hund in eine Position gebracht werden, in der dies gut möglich ist.
Um Verletzungen im Bereich des Kopfes, Halses und des Rückens zu versorgen, sollte der Hund am besten dabei sitzen. Behandlungen am Rumpf, den oberen Gliedmaßen und der Rute, sind am besten am stehenden Hund durchzuführen. Dabei sollte man einen Hilfsperson haben, da der Hund meist nicht freiwillig stehen bleiben wird. Liegen Verletzungen der unteren Gliedmaßen vor, sollte der Hund auf die unverletzte Seite gelegt werden.

Transport zum Tierarzt / in die Tierklinik

Soweit es geht, sollte man den Hund selbst laufen lassen (zum Beispiel zum Auto oder zum Tierarzt). Kann der Hund nicht laufen, sollte er vorsichtig getragen werden. Dabei drauf achten, dass die verletzte Seite nicht der tragenden Person zugewandt ist. Bei Verletzungen der oberen oder unteren Gliedmaßen, lässt man diese frei herunterhängen. Ganz schwer verletzte Hunde können auf einer Decke, die man zu zweit tragen muss, transportiert werden. Bei Brüchen empfiehlt es sich hier noch eine stabile Unterlage unter den Hund zu schieben, falls dieser beim Transport zu starke Schmerzen hat. Bewusstlose Hunde werden immer in Seitenlage transportiert. Im Auto sollte immer eine zweite Person beim Hund sein, damit diese sich um eine sichere Lagerung des Hundes kümmern kann.
Wichtige Information: Auch wenn nach bestem Wissen und Gewissen gesundheitliche Themen in unserem Erste Hilfe für deinen Hund Ratgeber verfasst wurden, können sich dennoch Fehler eingeschlichen haben, oder einen nicht mehr aktuellen wissenschaftlichen Stand darstellen, noch ersetzen sie den Rat fachkundiger Tierärzte. Die Autoren übernehmen keine Verantwortung für dessen Richtigkeit, alle Angaben sind stets ohne Gewähr.

Erste Hilfe für deinen Hund Ratgeber im Überblick

hunde-erste-hilfe-hitzeschlag

Hitzeschlag – Erste Hilfe für Hunde

Hunde sind äußerst hitzeempfindliche Tiere, da sie keine Schweißdrüsen auf der Haut besitzen (nur an Pfoten und dem Nasenspiegel). Um sich abzukühlen, bleibt dem...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Stromschlag – Erste Hilfe Hund

Wie kann es zu einem Stromschlag überhaupt kommen? Gerade Welpen und Jungtiere sind neugierig und verspielt und wissen nicht um die Gefahr von zum Beispiel...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Brandunfälle – Erste Hilfe am Hund

Die meisten Brandunfälle bei Hunden sind sehr schwerwiegend in ihren Folgen. Es kommt zu unterschiedlich starken Verbrennungen der Haut und eventuell auch noch des tiefer...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Verletzungen mit Fremdkörpern – Erste Hilfe beim Hund

Kleinere Fremdkörper, wie zum Beispiel Dornen oder kleine Holz-/Glassplitter können von einem selber, vorsichtig mit einer Pinzette entfernt werden. Bei größeren Fremdkörpern sollte man...
hund-erste-hilfe-ersticken

Ertrinken – Ersticken: Erste Hilfe für den Hund

Wasser gelangt beim Ertrinken in die Lunge des Hundes, es findet somit kein Sauerstoffaustausch mehr statt. Eingedrungene Flüssigkeit kann eine Infektion der Lunge mit...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Bewusstlosigkeit beim Hund – Erste Hilfe

Durch Erkrankungen, Vergiftung, oder Verletzungen kann eine Bewusstlosigkeit hervorgerufen werden. Um auch wirklich festzustellen, ob der Hund bewusstlos ist, muss er eingehend untersucht werden....
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Unterkühlung beim Hund – Erste Hilfe

Unterkühlungen kommen gerade bei kurzhaarigen Hunden vor, aber auch Hunde mit langem Fell können in bestimmten Situationen unterkühlen (zum Beispiel im Winter ein Eisbad,...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Insektenstiche beim Hund – Erste Hilfe

Je wärmer es im Jahr wird, desto mehr Insekten werden zu wahren Plagegeistern. Insektenstiche können nicht nur schmerzhaft, sondern auch sehr gefährlich werden. Wird der...
hund-erste-hilfe-herzmassage

Herzmassage bei Herzstillstand – Hunde Erste Hilfe

Ist bei der Untersuchung eines verletzten Hundes kein Herzschlag mehr zu sehen oder zu ertasten, muss sofort gehandelt werden. Die Atmung braucht in dem Moment nicht...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Vergiftungen allgemein – Erste Hilfe am Hund

Es gibt viele, für den Hund, giftige Substanzen und eine Vielzahl von Möglichkeiten, wo der Hund sich vergiften kann. Das Erscheinungsbild von Vergiftungen ist...
hund-erste-hilfe-krampfanfall

Krämpfe und Anfälle – Erste Hilfe beim Hund

Die meisten Krämpfe oder Anfälle sind selten lebensgefährlich, sehen für uns aber meist sehr schlimm aus. Solche Anfälle können bei Hunden verschiedene Ursachen haben....
hund-erste-hilfe-seitenlagerung-waermekissen

Schock – Erste Hilfe für Hunde

Schock beim Hund ist ein lebensbedrohlicher Zustand und es ist immer Eile geboten. Es kommt zu schwerwiegenden Störungen von lebenswichtigen Organen und dem Blutkreislaufes. Organe...
hund-erste-hilfe-beatmung

Hunde bei Atemstillstand künstlich beatmen – Erste Hilfe

Wenn beim Hund keine Atmung mehr festgestellt werden kann, streckt man seinen Kopf, öffnet den Fang und zieht die Zunge heraus. Als erstes sollte der...
hund-erste-hilfe-maulschlaufe

Hunden einen Verband anlegen – Erste Hilfe

Für unsere Rubrik Erste Hilfe für Hunde beschreibt Jule wie man Hunden richtig einen Verband anlegt und welche Unterschiede es zwischen den verschiedenen Verbänden...
Hund Erste Hilfe Dr. Who

Kreislauffunktion Überprüfung bei Hunden – Erste Hilfe

Wichtig ist, dass Kreislauffunktionen beim Hund auch im Normalzustand und im Alltag überprüft werden, damit man weiß wie die Normalwerte seines Hundes sind. Jeder...
hund-erste-hilfe-augentropfen

Verletzungen der Augen

Hornhautverletzungen Bei Verletzungen der Hornhaut ist oft ein gesteigerter Tränenfluss vorhanden, der Hund kneift das betroffene Auge zusammen, versucht sogar oftmals mit der Pfote an...
auge-hund

Augenlider Verletzungen

Verletzungen im Augenbereich des Hundes müssen immer von einem Tierarzt angeschaut und gegebenenfalls versorgt werden, da es sein kann, dass das Auge selber in...
ohr-hund

Blutende Ohrwunden und Ohrverletzungen beim Hund

Blutige Ohrwunden entstehen meist durch Riss-, Schnitt- oder Bissverletzungen. Solche Wunden fangen oft immer wieder an zu bluten, wenn der Hund den Kopf schüttelt....
Hund Nasenbliten

Hund hat Nasenbluten – Erste Hilfe

Nasenblutungen können beim Hund verschiedene Ursachen haben. Auf keinen Fall darf man den Fang zubinden, ansonsten kann keine freie Atmung gewährleistet sein. Um festzustellen, ob...

Folge uns

6,030FansGefällt mir
135FollowerFolgen
266FollowerFolgen
32AbonnentenAbonnieren

Neu

Hund Winter Schnee

Hunde im Winter: Ratgeber für Winterfreuden auf vier Pfoten

Leise fallen schöne dicke weißen Flocken auf die Erde. Wenn der Winter da ist und vielerorts die weiße Schneepracht Einzug gehalten hat, bekommen nicht nur...

Lesetipp